Theater

N-I-C-H-T berühren


Ein Theaterabend, der das Tun und die Rhythmen von besonderen SchauspielerInnen in den Mittelpunkt stellt. Die schlichten, konzentrierten Szenen hebeln vermeintlich allgemein gültige Normen humorvoll aus und machen dabei die Vielfältigkeit menschlichen Lebens spürbar.

Was bedeutet es, der Norm zu entsprechen? Piktogramme, also jene Symbole, die eine Information durch vereinfachte grafische Darstellung vermitteln, sind genormt. Wir sind es gewohnt, dass das Schild für »Fluchtweg« von allen verstanden wird. Bei genauerer Betrachtung bedeutet das aber, dass auch die AdressatInnen dieser Symbole, wir alle, genormt sind. In den kleinen Szenen geschieht vordergründig sehr wenig. Piktogramme werden eins zu eins in Handlung übersetzt. Durch die Reduktion entsteht eine besondere Aufmerksamkeit für die kleinen Gesten, die Eigenart der Bewegungen, die Bedeutungsverschiebungen der Symbole.

Die performativen Alltagsminiaturen erstaunen, überraschen und berühren durch das Unerwartbare, das Originelle und bisweilen auch durch ihren Humor.

Die Langsamkeit vermittelt ein anderes Gefühl von Zeit und fördert auf unaufdringliche Weise die Wertschätzung der Fähigkeiten und Stärken der Menschen mit geistiger Beeinträchtigung.


Vergangene Termine