Jazz

Myra Melford & Ben Goldberg


Mit ungewöhnlichen, dabei aber stets melodiösen Kompositionen überzeugt einmal mehr die Pianistin Myra Melford. Eine solide Basis, von der sie sich mit dem Klarinettisten Ben Goldberg in fantasie- volle improvisatorische Eskapaden stürzt. (SWR)

Anfang der neunziger Jahre galt Myra Melford als der »Shooting Star« der New Yorker Jazzszene. Mit ihrem dynamischen und expressiven Spiel sorgte die Pianistin bei internationalen Festivals für Aufsehen, und ihre Platteneinspielung erntete höchstes Kritikerlob.
Mit verschiedenen eigenen Gruppen erkundete sie danach die Potentiale eines Jazz, der sich nicht an die Vergangenheit klammerte, aber auch nicht das Heil in der totalen Improvisation suchte. Strukturen, kompositorische Elemente, rhythmische Linien waren für Melford immer wichtig.
Im Jahr 2000 ging die Pianistin für 9 Monate nach Indien um ihre Studien des Harmoniums zu vertiefen jenes Tasteninstruments mit Blasebalg das in der klassischen Musik des Subkontinents eine so bedeutende Rolle spielt. In diversen Bandprojekten versucht sie seither, ihre indischen Erfahrungen musikalisch umzusetzen.
Ben Goldberg, der von John Zorn als "one of the greatest clarinetists I've ever heard" bezeichnet wurde (eine Aussage, die 2011 durch das #1 Rating als "Rising Star Clarinetist" des Downbeat Critics' Poll quasi amtlich bestätigt wurde), ist hierzulande vor allem durch sein New Klezmer Trio bekannt. Weniger bekannt dafür aber umso interessanter seine Arbeit mit Musikern wie Charlie Hunter, Ellery Eskelin, Nels Cline, Gerg Cohen oder Kenny Wollesen. "Dialogue" ist der naheliegende Titel des sehr feinen Duos mit Myra Melford.
Intime Musik vor der "Schlacht" am wie immer sensationellen Brunch Buffet im Kulthotel Miramonte!
ps: Die Kosten für das Buffet sind natürlich im Eintrittspreis inbegriffen!!!!!


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.