Klassik

Musizieren für den Frieden: Syrische Musiker spielen gemeinsam mit Mitgliedern der Kammerorchester „Camerata Vienna“ und „Camerata Bohémica Prag“


Ein Highlight für Musikfreunde und Musikinteressierte von besonderen Kammermusikkonzerten findet am 8. August um 19.30 Uhr im Stift Herzogenburg, NÖ, im Rahmen des Ost-West Musikfestes 2016 statt: Vom Krieg vertriebene syrische Musiker aus dem ehemaligen Orchester aus Damaskus, bilden gemeinsam mit Musikern der Kammerorchester „Camerata Vienna“ und der „Camerata Bohémica Prag“ das multikulturelle Ensemble. Getragen vom Gedanken „Gemeinsames Musizieren möge Mittel zu Frieden und Freiheit sein“, können Besucher sich auf ein feinsinniges Musikerlebnis mit vertrauten europäischen und faszinierenden syrischen Klängen freuen.

Die Idee der Grenzüberwindung und des internationalen Kulturaustausches führten bereits vor fast drei Jahrzehnten zur Gründung des Ost-West Musikfests durch den international anerkannten Violinisten Gernot Winischhofer. Jährlich finden von Juni bis September im Sinne der künstlerischen Völkerverständigung erstklassige Meisterkonzerte und Meisterkurse an kulturell bedeutsamen Aufführungsstätten in Niederösterreich – Schloss Heiligenkreuz-Gutenbrunn, über Stift Göttweig und St. Pölten Villa im Südpark bis Stift Herzogenburg – statt.

Als Höhepunkt des 28. Ost-West Musikfests erwartet musikinteressierte Besucher wieder das traditionelle „Konzert für den Frieden“ am 8. August um 19.30 Uhr im Stift Herzogenburg. In Gedenken an den weltberühmten Geiger und Freund des Ost-West Musikfestes Josef Suk, treten unter der Leitung des isländischen Dirigenten Gudni A. Emilsson die Solisten MAias Alyamani & Jehad Jazbeh (Violine), Giuseppe Nova (Flöte) und Elisabeth Plank (Harfe) auf. Das diesjährige Orchester bilden Musiker der Kammerorchester Camerata Vienna und der Camerata Bohémica Prag sowie sieben Mitglieder des ehemaligen Orchesters aus Damaskus. Die Teilnahme der syrischen Musiker wurde durch das persönliche Engagement und die finanzielle Unterstützung von Ost-West Musikfest Gründer Gernot Winischhofer ermöglicht.

Werke: Wolfgang Amadeus Mozarts selten gespieltes Konzert für Harfe und Flöte, 2 Kompositionen syrischer Komponisten mit Klängen Syriens und die romantische Serenade op. 6 von Josef Suk.

Karten zu 20 bzw. 25 Euro sind unter Vienna Ticket Office, 01/513 1111, bzw. direkt über das Büro Ost-West Musikfest, 0681/10357911, erhältlich. Weitere Infos: www.ostwestmusikfest.at


Vergangene Termine