Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/musikerinnen-der-academia-montis-regalis/event-showtimes?date_start=2017-07-27 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error MusikerInnen der Academia Montis Regalis - events.at

Alte Musik · Klassik

MusikerInnen der Academia Montis Regalis


Es wurden die schönsten und kunstvollsten Arien für sie geschrieben – als wolle man das Schreckliche, das an ihnen verübt wurde, wieder gut machen. Fast zwei Jahrhunderte lang verstümmelte man Knaben in verschiedenen Ländern Europas im Namen der Kunst. Durch einen operativen Eingriff sollten besonders schöne Knabenstimmen ins Männeralter gerettet werden. Das Unwesen der Kastration ist zum Glück seit langem tot, die Musik aber, die für die Sänger geschrieben wurde, lebt.

Dies nicht zuletzt Dank der seit Mitte des 20. Jahrhunderts aufgekommenen Gesangstechnik von Countertenören.

An die Stelle der Farinellis, Senesinos, Caffarellis, Cusaninos und Marianinos sind nun Sänger getreten, die die Kunst des Falsettierens und Kopfstimmensingens mit der Verstärkung der Brustresonanz kultiviert haben.

Einer von ihnen, David Hansen, der das Innsbrucker Festwochenpublikum schon vor zwei Jahren als Paride in Bontempis Oper begeisterte, wird nun nicht nur die populärsten und virtuosesten Arien für Kastraten singen, sondern damit auch die Geschichte von den Rivalitäten zwischen Farinelli und Co. erzählen.

Abseits der Oper war diese Rivalität auch von gegenseitigem Respekt und sogar von Freundschaften geprägt. Aber auf der Bühne zählten nur vokale Superlative: noch höher, noch schneller, noch betörender. Und zählen heute wieder für Countertenöre
vom Schlage Hansens.

Programm:

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Concerto für Streicher und Basso continuo A-Dur RV 158
Concerto für Oboe, Streicher und Basso continuo
F-Dur RV 455 „per Sassonia“
Concerto für Violoncello, Streicher und Basso continuo c-Moll RV 401

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
„Se in fiorito“
Arie des Cesare aus der Oper „Giulio Cesare in Egitto“ HWV 1
„Doppo notte“. Arie des Ariodante aus der Oper „Ariodante“ HWV 33

Antonio Maria Bononcini (1677–1726)
„In te, sposa Griselda ... Cara sposa“.
Arie des Gualtiero aus der Oper „Griselda“

Leonardo Vinci (1690–1730)
„Taci, o di morte“. Arie des Medo aus der Oper „Il Medo“
„Risveglia lo sdegno“. Arie des Poro aus der Oper
„Alessandro nell’ Indie“
„Sento due fiamme in petto“. Arie des Giasone aus der Oper „Il Medo“

Leonardo Leo (1694–1744)
„Freme orgogliosa l’onda“. Arie des Olintoa us der Oper „Demetrio“

Besetzung:

David Hansen (Countertenor)

MusikerInnen der Academia Montis Regalis:
Olivia Centurioni, Agnes Kertesz (Violine)
Pasquale Lepore (Viola)
Giovanna Barbati (Violoncello)
Roberto Bevilacqua (Kontrabass),
Pier Luigi Fabretti (Oboe)
Avia Gershoni (Oboe, Blockflöte)
Maria De Martini (Fagott, Blockflöte)
Ermes Pecchinini, Dimer Maccaferri (Horn)
Pietro Prosser (Theorbe)
Giorgio Tabacco (Cembalo)


Vergangene Termine