Klassik

Capella Imperialis Wien - Musik am Wiener Hof


Fux, Biber, Caldara, Schmelzer und Joseph I.

Capella Imperialis Wien
Marelize Gerber, Sopran

Wien um 1700. Kaiser Leopold I., hochgebildeter Regent mit mehr Interesse für Kultur als für Politik, hatte große Summen in den Ausbau seiner Hofkapelle und die Anstellung der besten und europaweit renommiertesten Künstler investiert; und sein Sohn Joseph I. führte sein Erbe mit Begeisterung fort: Wie sein Vater war er ein ausgezeichneter Komponist und Instrumentalist, darüber hinaus vielfältig gebildet, der Aufklärung zugewandt und ein versierter Politiker und Feldherr. Leopolds und Josephs Herrschaft machten die Hofkapelle zu einem Fixpunkt in Europa, weithin bekannt, und das auch über den frühen Tod Josephs hinaus. Das Konzert präsentiert Werke aus der Zeit um 1700 von den bekanntesten Komponisten und Hofkapellmeistern der Wiener Hofkapelle.


Vergangene Termine