Alte Musik · Klassik

Musica Sacra 2015


Wie wir es vom Festival „Musica Sacra“ gewohnt sind, dürfen wir uns auch heuer wieder auf eine abwechslungsreiche Konzertreihe freuen, die einen weiten Bogen vom Barock bis zur Moderne spannt.

Große Persönlichkeiten des italienisch-deutschen Barock, wie Monteverdi, Händel, Bach oder Pergolesi, stehen zeitgenössischen Komponisten gegenüber, die Europas Norden klanglich ausloten: Sven-David Sandström und Thomas Jennefelt aus Schweden, Arvo Pärt aus Estland oder Einojuhani Rautavaara aus Finnland. Und auch eine Uraufführung ist zu erleben: ein Werk des Wiener Komponisten Christian Minkowitsch.

Von 12. September bis 4. Oktober werden an den Abenden im Dom zu St. Pölten und in den Stiftskirchen Herzogenburg und Lilienfeld Konzerte mit Orgel-, Chor- und Kammermusik zu hören sein, und als glanzvolle Festival-Eröffnung erklingt Händels Oratorium „Messiah“. Die morgendlichen Gottesdienste widmen sich Messkompositionen der beiden niederösterreichischen Barockkomponisten Franz Aumann und Georg Donberger sowie Franz Schuberts beliebter „Deutscher Messe“.


Vergangene Termine