Klassik

Münchener Bach Orchester


Michael Martin Kofler, Flöte - Hansjörg Albrecht, Leitung & Cembalo. Werke von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach.

Hansjörg Albrecht und das Münchner Bachorchester "servieren" ein reines Bach-Programm. Es wird dabei einer Komponisten-Familie gehuldigt, die jeden Musikliebhaber fasziniert und inspiriert. Man betritt einen schier unerschöpflichen Kosmos, in einer Gedankenwelt von einmaliger Tiefe und Klarheit.

Die Suite h-moll für Flöte und Orchester ist eine musikalische Begegnung zwischen Frankreich und Italien auf dem Boden des Bach‘schen Kontrapunkts. Johann Sebastian Bach hat weder Frankreich noch Italien bereist, dennoch war er bestens mit deren musikalischen Repertoire vertraut. In Köthen stand ihm ein gutes Orchester und offenbar ein erstklassiger Flötist zur Verfügung. Die Rolle der Flöte wechselt in der h-moll-Suite zwischen virtuosem Soloinstrument, gleichberechtigtem Partner der Streichinstrumente und bloßer Klangfarbe.

Wie gewohnt spielt Michael Martin Kofler die Werke in souveränem, ganz natürlich wirkendem Musizieren. Das Zusammenspiel des Solisten mit dem Ensemble ist fein abgestimmt. Man könnte sagen, "Schwergewichte" aus München bringen mit Vitalität, Spielfreude und solistischer Perfektion sowie bestens aufeinander abgestimmtem Ensemble-Spiel in einer ganz eigenen Interpretation eine Leichtigkeit ins Spiel, die noch lange nachwirkt und das Universum "Bach" in einem neuen Licht erstrahlen lässt.

18.45 Uhr, Congress Center Villach, Galerie Draublick
Einführung zum Konzertabend


Vergangene Termine