Diverses

Mq Libelle


Zur offiziellen Eröffnung der MQ Libelle am Dach des Leopold Museums gibt es in der Eröffnungswoche ein ganz besonderes Programm für euch.

Ab dem 4. September hat die MQ Libelle täglich von 10 bis 22h für euch geöffnet!

Licht- und Klanginstallation „Fraktal“
Di bis So, 18-24h
Der Schatten wird zu einem Objekt der ständigen Transformation. Fragmentarisch bildet dieser aus Struktur und Form der „MQ Libelle“ nach Arbeiten von Laurids Ortner, Brigitte Kowanz und Eva Schlegel den Kern der Lichtinstallation, die auf der Fassade des Leopold Museums zu sehen ist.

Performance „Libelle Flirr“
Di bis Sa, 18-22h & So 16-20h
Drei Posaunistinnen zirkulieren, erkunden das Areal und formieren sich zu immer neuen Klangkörpern und Figuren, so unbeständig und flüchtig wie der Flügelschlag einer Libelle.

MQ Art Box Installation „Similarities“
01.09. bis 06.10.
Die Silhouette der „MQ Libelle“ wird von Alex Kasses in Zusammenarbeit mit „THISPLAY“ in einen dauerhaften Schwebezustand versetzt. Die Arbeit „SIMILARITIES“ verwandelt die MQ Art Box in einen interaktiven Leuchtkörper, dessen Inhalt sich durch Annäherung generiert, verändert und im ständigen Wandel befindet.


Vergangene Termine