World Music

MoZuluArt


MoZuluArt wurde in den letzten Jahren zu einem Aushängeschild in Sachen Weltmusik. Ihre Mischung aus europäischer Klassik und afrikanischem A cappella-Gesang überzeugt im Konzertsaal gleichermaßen wie auf Afrika-Festivals.

Der Background der Beteiligten hätte unterschiedlicher nicht sein können: Vusa, Ramadu und Blessings stammen aus Simbabwe, als Musiker tief verwurzelt in der dort gepflegten Vokal-Tradition. „Keiner fragt, in welcher Stimmlage du singst, oder wie lange ein Stück dauert“, erklärt Vusa, der bei Konzerten von MoZuluArt mit seinen immensen Erzähler- und Entertainer-Qualitäten dem Publikum den Einstieg in die Musik leicht macht. „Alle singen mit und finden selbst ihre Stimmen.“

Schon bei den ersten gemeinsamen Proben der zukünftigen MoZuluArt entstand die Idee, Klassik mit den musikalischen Wurzeln der Sänger zu verbinden. Eine Herausforderung für alle Beteiligten, musste sich Pianist Roland Guggenbichler doch auf die Klangwelt seiner afrikanischen Partner einlassen und galt es umgekehrt ein komplexes musikalisches System ohne eigene biographische Anknüpfungspunkte zu durchdringen. Dabei erwies sich der Ansatz, Mozart und dessen Kompositionen als Ausgangspunkt zu nehmen, als goldrichtig.

„Das, was die Gruppe MoZuluArt aus diesem Crossover der Kulturen hervorzulocken in der Lage ist, sprengt jegliche Vorstellungskraft.

Pianist Roland Guggenbichler und die drei Sänger (…) aus dem Süden Schwarzafrikas zeigen (…) nicht nur, wie sich unterschiedliche Stile gewinnbringend gegenseitig befruchten können, sondern sie räumen auf beiden Seiten auch mit angestaubten Klischees auf.“ (Bremer Tageszeitung)

Besetzung
Vusa Mkhaya Ndlovu (Stimme), Dumisani Ramadu Moyo (Stimme, Perkussion), Blessings Zibusiso Nqo Nkomo (Stimme) und Roland Guggenbichler (Klavier)


Vergangene Termine