Oper · Theater

Mozart: Die verstellte Gärtnerin


Mit Mozarts erstem abendfüllenden Singspiel stellen die donauFESTWOCHEN erneut ein wenig bekanntes Bühnenwerk eines Meisters der Musikgeschichte vor.

Singspiel in drei Aufzügen
durch den Komponisten autorisierte, bearbeitete und kompositorisch erweiterte deutsche Fassung des Dramma giocoso La finta giardiniera KV 196

Gabriele Hierdeis · Christian Zenker · Hanna Herfurtner
Maria Weiss · Virgil Hartinger · Stefan Zenkl · Angelika Niakan

L’Orfeo Barockorchester ∙ Michi Gaigg Dirigentin
Seollyeon Konwitschny Regie ∙ Dimana Lateva Bühne, Ausstattung
(nach einem Modell von Silke Fischer).

Eine Gräfin auf der Flucht, ihr Diener, ein Heiratspläne schmiedender Amtshauptmann, seine Nichte, ein listiges Hausmädchen, ein Ritter ohne Mut (und Adel?) und ein reuevoller Graf ... verlieren sich in einem Irrgarten (allzu) menschlicher Gefühle.

Mit Mozarts erstem abendfüllenden Singspiel stellen die donauFESTWOCHEN erneut ein wenig bekanntes Bühnenwerk eines Meisters der Musikgeschichte vor. Die durch den Komponisten eigenhändig mitgestaltete, deutsche Bearbeitung seines Dramma giocoso La finta giardiniera kam 1780 in Augsburg zur Uraufführung. Ausschlaggebend hierfür war Mozarts Begegnung mit Johann Heinrich Böhm, dem für deutschsprachige Opern gefeierten Theaterdirektor in Brünn und Ideengeber für das von Joseph II. initiierte „Deutsche National-Singspiel“. Diese bestechende Fassung ist nun erstmals seit über 200 Jahren in Österreich auf der Opernbühne zu erleben.

Kontakt
Festwochenbüro
Kulturforum Donauland-Strudengau
Stadtplatz 5
A-4360 Grein
Telefon +43 (0) 72 68 / 26 857
[email protected]


Vergangene Termine