Pop / Rock

Mother's Finest


Musik, die in Bauch und Beine geht, die direkt auf Herz und Seele ausgerichtet ist und immer ihr Ziel findet: Ohne Frage gehören Mother's Finest zu den vitalsten und charismatischsten Rockgruppen auf unserem Planeten.

Mit ihrer furiosen Sängerin Joyce Kennedy im Epizentrum des Klangbebens, mit einer tighten Rhythmusfraktion, die keine Wünsche offenlässt, und massenhaft feurigen Gitarrensalven zum Niederknien hat sich diese Band ihren festen Platz in den Annalen der Rockgeschichte seit langem gesichert. Ende März erscheint ihr neues Studioalbum Goody Two Shoes & The Filthy Beasts. Es ist die erste Studioscheibe der Band seit ihrer 2003er Veröffentlichung Meta-Funk’n-Physical. Auch bei Goody Two Shoes & The Filthy Beasts kann man schon jetzt von einem unvergleichlichen Rockerlebnis sprechen, dem man mit Fug und Recht den Stempel "Original" aufdrücken darf.

Denn: Schon lange vor den Red Hot Chili Peppers und Living Colour gab es bereits die Mothers. In Atlanta beheimatet, aber von einem Ort eigener Kreation stammend, brachten sie Funk-Rock-Georgia auf die Weltkarte und kreierten ein Genre, das funky und solide Rockgrooves mit einer explosiven Kraft und höchst energetisch-schonungslosen Gesang verbindet. Zum ersten Mal auf die Band aufmerksam wurde die Öffentlichkeit durch ihre Major Company-Veröffentlichungen Another Mother Further (1977), Mother Factor (1978) und dem international gefeierten Mothers Finest Live (1979). Auf diesen Scheiben finden sich Kultklassiker wie "Baby Love", "Piece Of The Rock", "Love Changes", "Truthll Set You Free" und "Mickeys Monkey" wieder, die bis in die Gegenwart hinein zu den absolute Fan-Favoriten gehören.

In den Siebzigern signalisierte dieser feurige Hybrid der Industrie eine neue künstlerische Richtung, die aber nicht nur von vielen Radiostationen, sondern sogar von Plattenfirmen selbst ignoriert wurde. Mother`s Finest stellten sich dieser Herausforderung, setzten sich letztendlich durch und gaben den Fans jenen wall of sound, nach dem sie so sehnsüchtig gesucht hatten.

Obwohl mittlerweile Veteranen des Musikbusiness und vom Georgia Music Hall of Fame rekrutiert käme man, wenn man das Glück hatte die Band im Konzert zu erleben, nicht auf die Idee, von einer Old School-Gruppe zu sprechen, denn nach wie vor feuern Mother´s Finest einen lärmenden Mix aus druckvollen Gesängen, gefühlvollen modernen Grooves, funky Rhythmen und purer Kraft aus der Hüfte. Ihr Sound ist unverkennbar, und entweder man hat sie bereits live gesehen oder gehört zu jenen mehr als eine Million Fernsehzuschauern, die damals Zeuge ihrer legendären Rockpalast-Show wurden, in jedem Fall kann man von dieser Band nicht genug bekommen.

Mother's Finest haben brandaktuell ihre neue CD Goody Two Shoes & The Filthy Beasts produziert und werden sie Ende März über SPV veröffentlichen. Bereits im Dezember 2014 haben Mother`s Finest die erste Singleauskopplung des neuen Albums vorgestellt. Zum aktuellen Line-Up gehören mit Sängerin Joyce Kennedy, Sänger Glenn Murdock, Bassist Wyzard und Gitarrist Moses Mo vier Originalmitglieder der Erstbesetzung von 1970. Mit Gitarrist John Hayes und Schlagzeuger Dion Derek Murdock hat die Gruppe seit ihrem Comeback im Jahr 1989 die perfekte Verstärkung gefunden. Diese Band rockt seit mehr als 40 Jahren und klingt dennoch so frisch, als habe sie gerade erst ihre erste Feuertaufe bestanden.

Joyce 'Baby Jean' Kennedy: vocals
Glenn 'Doc' Murdock: vocals
Jerry 'Wyzard' Seay: bass
Gary 'Mo' Moore: guitar
John 'The Devil' Hayes: guitar
Dion 'Derrick' Murdock: drums


Vergangene Termine