Klassik

Mosaik feiert Menschenrechte


Mosaik – die Kammermusik des BOL feiert Menschenrechte.

Die Menschenwürde verteidigen. Für Solidarität engagieren. Den Dialog suchen. Die Bewusstseinsbildung fördern.

SOS-Menschenrechte nimmt eine wichtige Brückenfunktion in unserer Gesellschaft ein, über Kulturen, Konfessionen und Weltbilder hinweg. Die Kunst kennt keine Grenzen, daher unterstützen Chefdirigent Markus Poschner und Landestheater-Intendant Hermann Schneider – wie schon der ehemalige GMD Dennis Russell Davies – diese zentrale Arbeit. Das erste Mosaik-Konzert der Saison feiert die Menschrechte.

Ein Streichtrio des Bruckner Orchester Linz bestehend aus Rieko Aikawa (Violine), Gunter Glössl (Viola) und Unmi Han (Violoncello) gestaltet mit Markus Poschner und Daniela Dett dieses Benefizkonzert. Es erklingen nicht nur Bachs „Goldberg-Variationen“ in einer Version für Streichtrio, sondern ergreift auch der weltweit angesehene Menschenrechtsexperte Manfred Nowak das Wort (Nowak ist wissenschaftlicher Direktor am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte). Gerhard Haderer wird die Ehrenmitgliedschaft von SOS-Menschenrechte verliehen.


Vergangene Termine