Kunstausstellung

Mordillo


Das Karikaturmuseum Krems zeigt erstmals in Österreich in einer international heiß ersehnten Ausstellung dieses Mordillo-Universum in über 100 Originalen, farbenfroh aber deshalb nicht minder kritisch.

Wenn sprachlose Figuren mit großen Nasen eine bunte, verführerische Welt bevölkern, den Ausweg aus verschlungenen Labyrinthen suchen oder sich in absurden Sportarten üben, dann befinden wir uns in der Welt von Guillermo Mordillo (*1932 Argentinien). Seine Bildgeschichten entfalten sich über das Herz direkt in den Verstand,
dringen in alle Bevölkerungsschichten ein und erfassen sämtliche Altersstufen.

Hinter einer märchenhaften Fassade lauert ab und zu das Unheil, wiederum in liebenswürdiger Gestalt mit großer Nase. Sosehr die gewaltige Knollennase zum Markenzeichen geworden ist, es geht Mordillo doch mehr um die Augen, deren Zeichnung die Seele der Figuren abbildet. Mit wenigen Strichen kann er hier zwischen Langeweile, Entsetzen und Verzücken variieren und damit seine Figuren wortlos zum Sprechen bringen. Die ausgestellten Originale stammen aus dem großen Familienschatz des Künstlers und werden erstmals in Österreich präsentiert. Das Karikaturmuseum Krems bietet somit die Möglichkeit, Mordillos Welt anhand von Skizzen, Zeichnungen und Cartoons zu entdecken – ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie.


Vergangene Termine