Jazz

Month Of Sundays


Month Of Sundays ist nicht nur ein wunderbarer Song der britischen Popband Metronomy, sondern auch eine höchst sublim agierende Jazzformation aus heimischen respektive hier heimisch gewordenen Musikern.

Im Vordergrund ihrer Ästhetik stehen eher mysteriöse Atmosphäre und geheimnisvoller Klang, weniger das handwerkliche Protzen. In der Reduktion und Repetition finden der aus Bayreuth stammende Philipp Harnisch (Saxofon), Alexander Kranabetter (Trompete), Ivo Fina (Gitarre) und Johannes Wakolbinger (Schlagzeug) gemeinsam ihr recht stilles, dennoch vertracktes Glück.

Avantgarde zeichnet sich eben nicht stets durch Auftürmen von Lärmkaskaden aus. Month Of Sundays gehen erfrischend, leise Pfade, die dennoch von Brisanz sind. Sämtliche Musiker sind auch in anderen Formationen und das teilweise wesentlich dezibelträchtiger, umtriebig. Aber nur mit Month Of Sundays locken sie in geradezu philosophische Gefilde.

Wie wußte schon Mahatma Ghandi? „Der einzige Tyrann, den ich in dieser Welt anerkenne, ist die leise innere Stimme.“ Der folgen die vier Musiker tapfer.


Vergangene Termine