Klassik

Montafoner Sommer 2016


Das Ensemble aus 16 Streicherinnen und Streichern wurde 1990 von dem gefragten taiwanesischen Geiger Sy-Joun Cheng gegründet und hat sich von Beginn an das Ziel gesetzt, mit seinen musikalischen Interpretationen Weltniveau zu erreichen. Seit 1994 wird ATS von dem größten Sicherheitsanlagenbauer Taiwan SECOM Co. Ltd. unterstützt und zudem seit 2001 vom Ministerium für Kultur jedes Jahr für das “Performing Arts Award und Subventionsprogramm” nominiert.
Die Akademie of Taiwan Strings hat eine eigene, sehr gefragte Konzertreihe in der National Concert Hall in Taipei und veranstaltete 1997 das erste Taiwaner Musikfestival. Die Musiker spielten 2000 in der Acros Fukuoka Symphony Hall in Japan. 2004 folgte eine Einladung vom Pariser Kulturzentrum, 2010 nach Hongkong, außerdem nach Genf und Brüssel. Die Gezeitenkonzerte luden ATS 2013 zu einem Gastkonzert zu sich nach Ostfriesland ein.

Das breite Repertoire der Musiker reicht von Barock bis zu zeitgenössischen Kompositionen und umfasst Auslegungen neuer Musik. ATS initiiert auch Cross-Over-Projekte mit Theater und Multimedia. Dank seiner großen Vielseitigkeit und langjährigen Erfahrungen zeigt ATS sein Können durch exquisite samtige Töne und präzise Interpretation der Musik, für die sich das Orchester in Asien einen Namen gemacht hat. Die Musiker von ATS arbeiten zusammen mit internationalen Künstlern wie Augustin Dumay, Ning Feng, Alexandre Tharaud, Victor Pikayzen, Toru Yasunaga, James Buswell, Lukas David, Jean-Guihen Queyras, Ovidiu Badila, Nina Beilina, Tatiana Grindenko, Kazuhito Yamashita, William Bennett, Gerard Noack, Ingolf Turban, Ning Feng, Christophe Boulier, Eric Aubier, Giuliano Carmignola und anderen.


Vergangene Termine