Theater

Montafoner Sagenfestspiele - Peppino der Alpenmagier


Auf 20.000 m2 entstand eine der größten Freilichtbühnen Europas, die imposante Freilichtbühne Silbertal im Montafon. Dramatisch, romantisch und mitreißend zugleich werden hier die alten Sagen und Legenden wieder lebendig.

Durch unzählige Recherchen in verstaubten Büchern und Unterlagen aus aller Herren Länder werden diese Erzählungen und Schriften an den Tag befördert.
Die Drehbücher basieren auf diesen uralten Überlieferungen die aus der umliegenden sagenhaften Alpenwelt erzählen.
Voller Leidenschaft und schauspielerischem Können drehen über 60 Mitwirkende das Rad der Zeit zurück und lassen Sie eintauchen in eine längst vergangene Zeit.
Eine ausgeklügelte Technik begleitet die Aufführungen mit unvergleichlichen Lichtszenen, durch die speziell auf die Bühne abgestimmte Tonanlage ist auf jedem Sitzplatz der Tribüne jedes Wort der SchauspielerInnen, ganz gleich wo sie sich auf der riesigen Freilichtbühne gerade aufhalten, klar zu verstehen.

Bis es am 20. Juli 2019 wieder „Vorhang auf“ für die Montafoner Sagenfestspiele heißt, laufen hinter den Kulissen bereits die Vorbereitungen auf das 20. Jubiläumsjahr. „Wir stecken bereits mitten in der Planung der Jubiläumsfeier“, verrät Ewald Netzer. Die Sage, die im Sommer zur Aufführung kommt, ist bereits ausgesucht und trägt den Titel „Peppino der Alpenmagier“. Um was es bei der Sage geht, wird noch nicht im Detail verraten. Nur so viel: Der geheimnisvolle Zeitgenosse mit magischen Kräften sorgt für Aufregung in den Bergen und schickt einen Hirten auf eine spannende und folgenschwere Reise.


Vergangene Termine