Vortrag · Diverses

Montafoner Kamingespräche - Höhenlager/ Die Alpenvereinsschutzhütten in der Silvretta


Passend zur gleichnamigen Sonderausstellung im Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn stehen die Geschichte und Gegenwart des Alpintourismus am Beispiel der Saarbrücker Hütte in der Silvretta im Fokus dieses Abends. Bereits in den 1860er Jahren wurden im deutschsprachigen Alpenraum die ersten Alpenvereine gegründet. In den Jahren und Jahrzehnten bis zum Ersten Weltkrieg wurden zahlreiche Hütten errichtet. Ein Beispiel dafür ist die 1911 eröffnete Saarbrücker Hütte.

Im Dialog zwischen den neuen Hüttenwirtsleuten Stefan und Tanja Schöpf aus Galtür, die seit 2018 die Hütte bewirtschaften, und der Kulturwissenschaftlerin Edith Hessenberger, die sich im Rahmen des Projekts „Silvretta Historica“ ausführlich mit der Alpin- und Tourismusgeschichte der Silvretta auseinandergesetzt hat, wird das Thema der Erschließung des alpinen Raums aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet werden. Gemeinsam mit seiner Familie ist Stefan seit 2018 der neue Pächter der Saarbrücker Hütte in der Silvretta. Der gelernte Maurer und Zimmerer und ausgebildete Bergretter freut sich bereits sehr auf die neuen Herausforderungen, die das alpine Hüttenleben mit sich bringt und wird im Zuge des Kamingesprächs über die vielen Erlebnisse auf 2.538 Metern Seehöhe berichten.

Veranstalter: Montafon Tourismus in Zusammenarbeit mit den Montafoner Museen


Vergangene Termine