Jazz

Monika Balllwein celebrates the Beatles



"Monika Ballwein celebrates The Beatles“
Die Stimme Die Band. Der Sound. Die Vision.

Eine Frau, die Beatles-­Songs interpretiert? Geht das? Und ob! Die international gefeierte Solistin Monika Ballwein setzt ihren Traum vom Beatles-­Solo-­Programm endlich um.
An Board des Projekts: Pianist & Arrangeur Martin Wöss, die Ballwein-­Band-­Musiker Volker Wadauer am Bass, Schlagzeuger Christian Ziegelwanger, Percussionist Christian Einheller, Milos Todorovski am Akkordeon und ein Streichquartett. In Ballweins Version der „Beatles-­Evergreens“ gibt es keine Gitarre, dafür aber jede Menge Seelen- Streicheleinheiten durch den Einsatz von Streichern und Akkordeon. Dass sie sich mit dieser freien Interpretation vom Original entfernt, nimmt die Vokalistin gerne in Kauf und ist pure Absicht...

„Covern wollte ich die Beatles nie!“ erzählt Monika Ballwein über ihr neues Programm. „Ballwein celebrates The Beatles“: „Die Herausforderung lag darin, den Zauber der wunderbaren Beatles-­Kompositionen weiterzutragen – und zwar auf meine ganz persönliche Weise. Man unterschätzt wie viel Arbeit es ist, diese Meisterwerke so zu interpretieren, dass man sich selbst darin spiegeln kann. Das ist fast so kreativ wie komponieren. Ich denke, dass es mir und meinem Pianisten und Arrangeur Martin Wöss gelungen ist, die Magie der Beatles-­Songs in unsere liebevoll augetüftelten, teils jazzigen Arrangements einzufangen und gleichzeitig eine neue, eigene musikalische Erzählform zu finden.

Man muss den Beatles gerecht werden, wer sie nachahmt, verliert. Die Beatles sind ganz große Geschichtenerzähler, die in ihren Songs das erzählen, was uns bewegt. Ich tauche zu gerne in die Welt ihrer Songs ein und hänge an ihren Lippen. Ihre Geschichten haben mich bis heute nicht losgelassen und handeln von Liebe, Rebellion, Wut, Hoffnung und den ganz alltäglichen Problemen der kleinen Leute. Getragen von Humor und Kompositionen, die wie Werke von Bach und Beethoven Bestandteil der Musikgeschichte sind, kann sich niemand -­ egal ob Profimusiker oder Musikliebhaber – der Sogwirkung der Musik der Beatles entziehen.“
Ihr ganz eigenes „Beatles-­Erweckungserlebnis“ hatte Ballwein im Alter von 11 Jahren. Das war das erste Mal, das sie im Englsichunterreicht den Titel „She´s leaving home“ gehört hatte Die Faszination der Beatles hat sie seitdem nie mehr losgelassen.

Zur Person Monika Ballwein:
Wenn es in Österreich so etwas wie alten Adel im Musik-­Biz gibt, dann heisst die Queen of Pop, Soul & Jazz wohl Monika Ballwein. Too much? Nicht für das Repertoire und das Können dieser Künstlerin. Der Name Ballwein ist eine österreichische Institution. Er steht für Opulenz, Vielseitigkeit, kristallklaren Sound und Leidenschaft, die spürbar ist. Vor allem aber steht er für eine Frau, die mit Leib und Seele sing. Monika Ballweins Stimme ist das Fundament jeder gelungenen, österreichischen Musikproduktion von der glamourösen Live-­Show im TV bis zum intimen Konzert im Jazz-­Club bei Kerzenschein. Ihre Präzision ist legendär, ihr Herz ganz weit offen. In NÖ geboren und aufgewachsen ist Monika Ballwein inzwischen längst auf allen Bühnen der Welt zu Hause!