World Music

Mongolischer Musikabend mit Sanjaajav


Konzert im Rahmen der Ausstellung Nomadic Artefacts

Im Zentrum der Ausstellung stehen ausgewählte ethnographische Artefakte des Weltmuseums Wien aus der Mongolei. Es handelt sich dabei vorwiegend um buddhistische Objekte des alltäglichen Gebrauchs aus der Sammlung des Forschungsreisenden Hans Leder (1843-1921).

"Nomadic Artefacts" versucht, die Bewegungen dieser Objekte in unterschiedlichen sozio-politischen und institutionellen Räumen zu verweben und darzustellen. Die in den letzten Jahren in der Mongolei dokumentierten Erzählungen zu den Objekten werden dabei mit den Sammlungsgegenständen des Weltmuseums Wien in Beziehung gesetzt


Vergangene Termine