Klassik

Mondnacht


Große Dichter und Musiker haben nicht nur das helle Strahlen der Sonne, sondern auch das traute Leuchten des Mondes in Worte und Töne umgesetzt.

Robert Schumann, für den alles Leben Poesie war, hat die schönsten Mondlieder der deutschen Romantik geschrieben. Gabriel Fauré war ein Klangmaler feinster Impressionen und ein Meister des Liedes in französischer Sprache. Große Klangmaler der Musik wie Franz Schubert, Charles Gounod und Avro Pärt sind mit feinen Impressionen voll unvergesslicher Melodik vertreten.

Julia Arsentjeva lässt gemeinsam mit Matthias Michael Beckmann und Yulia Safronova das milde Licht der Mondstrahlen in italienischer Farbe schimmern und leuchten.

Denn immer noch ist es manchmal wie in der Zeit Joseph von Eichendorffs, „als hätt der Himmel die Erde still geküsst.“
Ensemble

Julia Arsentjeva, Sopran
Matthias Michael Beckmann, Cello
Yulia Safronova, Klavier

www.julia-arsentjeva.com
www.matthias-michael-beckmann.com
www.yulia-safronova.com


Vergangene Termine