Theater

Momci na brod


Operette von Ivan pl. Zajc
Infos zur Produktion

Uraufführung „Mannschaft an Bord“ 1863 im Carltheater in Wien.

Libretto-Bearbeitung: Vladan Švacov
Projektleitung im Namen der Musikakademie in Zagreb: Vlatka Oršanić & Zoran Juranić
Regie: Snježana Banović
Dirigent: Zoran Juranić

Ein Kriegsschiff hat im Hafen angelegt. Während die Matrosen darauf warten erneut in See zu stechen, erhalten sie Landurlaub, jedoch nur unter Aufsicht des Hafenkapitäns Vater Trifun (Tenor), welcher ihnen tagtäglich von seinen Kriegserfolgen berichtet. Einer der Kadetten, Marko Kraljić (Bariton) hat sich in die bezaubernde Ema (Sopran), Tochter des Schulmeisters Fabian, verliebt. Er hat auch schon um ihre Hand angehalten, allerdings verweigert Emas Vater die Heirat solange Marko kein Offizier ist. Inzwischen erhält Trifun einen Brief vom Fregattenkapitän, der diesen auffordert, unter allen Matrosen den fähigsten als neuen Steuermann vorzuschlagen. Dieser wählt zunächst Kadett Robert (Bariton) aus. Dieser allerdings ist mit Marko befreundet und so versuchen sie mit vereinten Kräften das Steuermannspatent ihrem gemeinsamen Freund und Kollegen zuzuschanzen. Alle Matrosen begeben sich zum Tanzabend beim „Türkischen Kaiser“, nur Marko bleibt zurück, um mit Ema zu sprechen. Als sie sich auf der Straße treffen wollen, kommt just in dem Moment Emas Vater Fabijan nachhause und sperrt die Türe zu. Auch Vater Trifun schläft noch nicht und entschließt sich, gegen den Willen seiner Frau Bibiana (Sopran), nachschauen zu gehen, ob sich die Matrosen am Schiff befinden. Ema und Marko erfinden die Geschichte, dass Spione zum Hafen gekommen seien, und Trifun öffnet Ema die Türe, in der Hoffnung das Fassen der Spione könnte im zum Ruhm verhelfen. Marko begibt sich auf den Weg seine Matrosenfreunde zu holen, während Ema Trifun betrinkt. Zwei Damen, Suzana und Marina, sehen die beiden allerdings zusammen und erzählen dies der Kellnerin bei ihrem morgendlichen Kaffee. Bibiana sieht inzwischen den betrunkenen Trifun auf der Straße liegen und die Damen erzählen ihr, Trifun würde sie mit Ema betrügen. Daraufhin wirft sie ihren Gatten aus dem Haus. Robert und Marko sind in der Lage Trifun zu helfen, wenn Marko nur zum Offizier ernannt werden würde und so die Erlaubnis erhielte, sich mit Ema zu verloben. So ernennt ihn Trifun schließlich zum neuen Steuermann. Fabijan willigt daraufhin der Heirat ein und Bibiane wird davon überzeugt, dass ihr Gatte sie nicht betrügt. Der Fregattenkapitän gratuliert dem neu ernannten Steuermann und die gesamte Mannschaft begibt sich schießlich an Bord, um erneut in See zu stechen.

in kroatischer Sprache


Vergangene Termine