World Music

Mohamed und Abdallah Abozekry


Beide haben den Schritt vom Wunderkind zum erfolgreichen Profimusiker geschafft ...

Saz und Oud sind verwandt. Als Mitglieder der Lautenfamilie könnte man sie wie Geschwister beschreiben. Die Saz hat einen langen Hals und einen zierlichen Korpus, verfügt über die hellere Stimme; die Oud mit vergleichsweise dunklem Timbre, kurzem Hals und mächtigem Korpus wirkt wie der große Bruder der Saz. Der Vergleich mag zwar ein bisschen weit hergeholt sein, doch bei diesem Konzert spielt tatsächlich der ältere Bruder Oud und der jüngere Saz. Mohamed Abozekry, geboren 1991, war der jüngste Professor am berühmten Bait al-Oud al-Arabi, dem arabischen Oud-Haus in Kairo – bis sein Bruder Abdallah Abozekry (Jahrgang 1995) ebenfalls zum Lehrkörper stieß. Beide haben den Schritt vom Wunderkind zum erfolgreichen Profimusiker geschafft, was ihnen unter anderem durch die Begegnung mit berühmten Lehrenden gelang. Mohamed nahm bei Naseer Shamma Unterricht, der wiederum beim vielleicht bedeutendsten Oud-Spieler des 20. Jahrhunderts, Mounir Baschir, lernte. Mit der baldigen Gründung eigener Ensembles taten die Brüder weitere Schritte in die künstlerische Unabhängigkeit. Wenn sie aber zu zweit auftreten, bietet sich die Gelegenheit zur Besinnung auf den Kern ihrer Talente, auf die profunde Kenntnis arabischer Klassik, verbunden mit ungemeiner Fähigkeit zur Improvisation. Schließlich zeigt sich gerade im Duo die unerschöpfliche Kreativität des Brüderpaares, das im arabischen Raum längst ein Millionenpublikum hat.


Vergangene Termine