Pop / Rock

Moe.


Die US Band moe. aus Buffalo zählt zu den Hauptvertretern der aktuellen Progressive Rock Szene und ist eine Jam Band mit Musikern von Weltformat.

Der kreative Output des Quintetts erstreckt sich über einen langen Zeitraum: Seit 1992 hat die Band an die 24 Alben veröffentlicht. An Gitarre und Vocals glänzen Al Schnier und Chuck Garvey, Rob Derhak ist für Bass und ebenfalls Gesang verantwortlich, Jim Loughlin für Percussion und Vibes und Vinnie Amico komplettiert die Formation an den Drums. Sie sind mehrfach um die Welt getourt, waren Headliner auf vielen Festivals und haben die Bühne schon mit den Allman Brothers, Dave Matthews Band, The Who, Robert Plant, Government Mule oder Blues Traveler geteilt. Ihren Erfolg verdanken sie nicht allein der Energie und Vitalität ihrer Musik, sondern auch ihrer Fähigkeit, eine gute Show abzuliefern. Ihre Musik ist clever, melodisch, mit wilden Gitarrenriffs und komplexer Rhythmik, ihre Auftritte sind großartiges Entertainment und ziehen jeden in den Bann.

Von den bescheidenen Anfängen als lokale Kneipenband in Buffalo, NY, bis zum Headliner-Auftritt bei der Radio City Music Hall zu Silvester war der Weg lang und nur durch harte Arbeit, Durchhaltevermögen und Hingabe zu meistern. Die Kritik war zunehmend begeistert und die Musiker verstanden es, sowohl in heimischen Gefilden wie auch im Ausland eine große Fangemeinde hinter sich scharen. Die Anhänger werden von Jahr zu Jahr mehr und folgen der Band überall hin. Der Rolling Stone (US) zählt Chuck und Al zur Top 20 der „new guitar gods“ und das Können der beiden Gitarristen wurden ausgiebig in Guitar World und Modern Guitar gewürdigt. Auch die anderen Bandmitglieder wurden längst mit Features bedacht: Jim und Vinnie in Drum!, Rob in Bass Player. Die Synergie aller Musiker trägt zum Erfolg bei und ist mehr als nur die Summe der Qualitäten eines jeden einzelnen.

Für 2014 ist ein neues Album angekündigt – das zweite von moe. bei Sugar Hill Records. 2012 erschien dort das von der US-Kritik sehr geschätzte Album „What Happened To The LA LAs“, zwei Jahre zuvor gab es mit „Smash Hits Volume One“ bereits eine erste Bilanz ihres Schaffens mit überarbeiteten Versionen ihrer Klassiker. Der 2014er Tourplan der „legendary jam band“ (Rolling Stone) ist extensiv wie zuvor und führt um die ganze Welt. Neben kleinen intimen Clubs sind auch wieder Festivals dabei wie Bonnaroo, All Good, High Sierra in den Staaten, Fuji Rock Festival in Japan und Burg Herzberg in Deutschland. Außerdem sind sie Headliner auf ihren eigenen Festivals Summer Camp, Snoe.down und moe.down.

Support: Jeff Aug (US
Geboren am Freitag den 13. in Washington D.C., lebt Jeff Aug nunmehr seit gut 15 Jahren am Fuße der Alpen in Süddeutschland. Er tourte bereits mit Allan Holdsworth, Soft Machine, Johnny A., Albert Lee und performte unter anderen mit Jawbox, Shudder To Think, Atari Teenage Riot und Ice-T. Darüber hinaus war er 10 Jahre lang mit Anne Clark auf der Bühne und im Studio. Bekanntheit erlangte er außerdem durch seinen Weltrekord für die meisten Konzerte in verschiedenen Ländern binnen 24 Stunden.
http://www.moe.org/
http://www.jeffaug.com/


Vergangene Termine