Kunstausstellung

Moderne Sammlungen


In den 1940er Jahren initiierte Marcel Duchamp die Ausstellung „Exhibition by 31 Women“, die sich zum ersten Mal ausschließlich mit den Werken von Künstlerinnen befasste. Die Präsentation „If I can’t dance, I don’t wanna be part of your Revolution“ mit dreizehn Künstlerinnen aus den Modernen Sammlungen knüpft an diese feministische Kunstgeschichtsschreibung an und kombiniert historische Vertreterinnen der österreichischen Avantgarde mit internationalen Positionen sowie jüngeren Tendenzen.

Der Titel der Sammlungspräsentation geht zurück auf die Anarchistin und feministische Theoretikerin Emma Goldman. Sie lehnte jegliche Form von Institutionen ab, da sie tradierte Moralvorstellungen zementieren und dem menschlichen Bestreben nach Emanzipation entgegenstehen.


Vergangene Termine