Diverses · Film

Mittsommernachtstango


Laut Aki Kaurismäki haben nicht die Argentinier sondern die Finnen den Tango erfunden, Bauern wollten damit Mitte des 19. Jhdt. die Wölfe fernhalten.

Viviane Blumenschein nimmt den Regisseur beim Wort und reist gemeinsam mit drei argentinischen Musikern quer durch das Land der tausend Seen, um den Ursprüngen des Tanzes nachzugehen. Zunächst treffen sie auf viel Wald, wenige Menschen und fahrbare Ein-Mann-Saunen. Langsam knüpfen die Argentinier Kontakte zur finnischen Tangoszene: Fasziniert lauschen sie der zarten Gitarre von M.A. Numminen und dem ergreifenden Gesang von Sanna Pietäinen. „Ein tiefenentspanntes und sehr charmantes Lehrstück über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zweier großer Tangokulturen.“ (spiegel.de). Die reine Wahrheitsfindung ist dabei längst nicht mehr das Wichtigste.

Filmfrühstück ab 10:00, Film ab 12:00





D/ARG/FIN 2014, 82 Min., OF mit dt. UT >>Regie und Drehbuch: Viviane Blumenschein >>Kamera: Björn Knechtel >>Mit: Aki Kaurismäki, Reijo Taipale, Pablo Greco, Diego Kvitko u.a.




Vergangene Termine