Diverses

Mit dem Rad zum Bauernhof


Genuss am Bauernhof – Empfang durch die Weinkönigin – eine sportliche Herausforderung – der Radtag 2017

Offene Bauernhöfe, Direktvermarktung – von Wein über Pute und Dinkelprodukte sowie Schwein - und ein Raderlebnis für die ganze Familie und vor allem die Konsumenten – das ist die Grundidee dieses Aktionstages der Bezirksbauernkammer Mistelbach, der nach den großen Erfolgen in den Vorjahren heuer am 21. Mai in der Region rund um Poysdorf stattfindet.
Bei allen Betrieben erwartet die Besucher eine Betriebsvorstellung und Führungen durch den Betrieb – genießen Sie auch die regionalen hofeigenen Schmankerl der Betriebe.

Ambitionierte Radler können wieder die längere Radroute mit ca. 20 km auf gut markierten Radwegen durch mehrere Gemeinden in Angriff nehmen – wählen Sie die geführte Radtour um 11 bzw. 13 Uhr oder starten Sie nach eigenem Gutdünken.

Radpass gratis
Ein „Renner“ ist auch der Radpass, mit dem Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen können. Mitradeln kann jeder – egal ob groß oder klein. Radpass ausfüllen, mitmachen und genussreiche Überraschungskörbe mit regionalen Schmankerln der teilnehmenden Betriebe gewinnen!

Familien und Konsumenten sind Nummer 1
Das Erfolgsrezept des Radtages sind authentische Betriebe, die dem Konsument ihre Begeisterung und Liebe zum Beruf vermitteln können, das zeigt die Besucherzahl, die sich von 50 im Jahr 2010 auf über 500 im Vorjahr verzehnfacht hat. Eine ambitionierte Veranstaltung für die Zielgruppe „Konsument“ wurde heuer wieder auf die Füße gestellt. Das Angebot wurde sogar noch ausgebaut:

So geben heuer wieder Direktvermarktungs-Betriebe einen Überblick über die Vielfalt und das Angebot unserer Landwirtschaft im Weinviertel – wie die Weinviertler Sektmanufaktur & Huglerei in Stützenhofen, wo es seit 1979 im Keller prickelt, da die große Leidenschaft der Hugls die Sektherstellung nach traditioneller Methode ist und jeder Besucher von der Weinkönigin Christina I. und Weinprinzessin Rebecca empfangen wird. In der „Huglerei“ daneben gibt es Köstlichkeiten aus der Backstube mit klassischen Brotrezepten.

Wolfram`s frische Puten aus Stützenhofen garantieren eine gentechnik- und antibiotikafreie Ernährung, die Puten werden im Freiland gehalten und mit dem Getreide des Betriebes gefüttert. Das zarte und saftige Putenfleisch wird Ab Hof und in den regionalen Bauernläden vermarktet.
Familie Strebl bewirtschaftet den Wein- und Landwirtschaftsbetrieb in Drasenhofen biologisch. Ab Hof bzw. mit Zustellung werden Produkte wie Wein, Säfte und Brände, Dinkelprodukte, Öle etc. vermarktet. Um qualitativ und quantitativ hochwertige Lebensmittel zu produzieren, geschäftigt sich der Weinhof zum Biofritzl mit der Dammkultur, eine uralte schon in Vergessenheit geratene Form der Feldbearbeitung.

Einen Familienbetrieb mit Tradition führen die Eisenhuts in Ottenthal, ein Teil der Ernte aus dem konventionellen Betrieb wird daheim gelagert, an 4 Reitpferde und 85 Zuchtsauen noch per Hand verfüttert. Im Film „Der Blunzenkönig“ ist Mariandl, das Schauspiel-Schwein und berühmteste „Mitarbeiterin“ zu bewundern.

Bei allen Betrieben erwarten Sie regionale Schmankerl, die Bäuerinnen im Gebiet Poysdorf verwöhnen mit Kaffee und typische bäuerliche Köstlichkeiten. Gusto bekommen – seien Sie mit dabei und genießen Sie die Gastfreundschaft im Weinviertel!

„Mit großem Ehrgeiz arbeiten wir an der Organisation dieses Radtages. Mit dem im Folder inkludierten Radpass und einer großen Betriebsvielfalt möchten wir für alle Besucher und Radfahrer ein noch attraktiveres Angebot rund ums Radfahren und die Landwirtschaft anbieten. Ziel war und ist es den Kontakt und das Verständnis zwischen Konsument und Bauern zu vertiefen!“ so Kammerobmann Hermann Stich.
„Schon jetzt möchte ich mich bei allen Betrieben, den Sponsoren und Medien bedanken, die uns tatkräftig bei der Umsetzung dieses Aktionstages unterstützen!“

Fotorechte und Text: BBK Mistelbach/Uhl Andrea


Vergangene Termine