Theater

Miss Brauchtum


Miss Brauchtum: Die Terpentinen stöckeln in den Osten

Einförmig und farblos ist es geworden, das Leben in Pirol. Also geben sich die wiedervereinten Terpentinen einen Ruck und brechen auf zur Wahl der "Miss Brauchtum". Die Reise im vollgepackten Bus samt Chauffeur und wahnwitzigem Navi bringt alle rasch an ihre Grenzen – und darüber hinaus.

Nachdem die Travestie-KünstlerInnen beim Freien Theaterfestival Innsbruck/Tirol 2012 mit Nagellack gegen den Weltuntergang antraten, machen sich die schrillen Ladys unter der erneuten Regie von Wolfgang Jäger (Arbeiten mit Petra Alexandra Pippan, den Clowninnen von Tris, …) heuer auf die Suche nach der Tradition. Doch was als Ausbruch aus der Provinz (Festival-Thema 2014) beginnt, endet rasch in der Konfrontation mit der eigenen Geschichte. Denn mag der Weg auch noch so lang sein – der ganz persönlichen Tradition entkommt niemand – nicht einmal eine Terpentine.

Miss Brauchtum. Die Terpentinen stöckeln in den Osten wurde vom Autorenteam 'zwei zu dritt' (Bernhard Falch, Wolfgang Jäger und Olaf Sailer) in einem interaktiven Prozess gemeinsam entwickelt. Wortwitz, Slapstick, montierte Filmsequenzen und skurrile Überzeichnungen versprechen einen rasanten, abwechslungsreichen und amüsanten Theaterabend.
Eine erfrischend freche Odyssee auf Stöckelschuhen.

Text: Bernhard Falch, Wolfgang Jäger, Olaf Sailer
Regie: Wolfgang Jäger
Ausstattung: Thomas Mörschbacher und Judith F.M. Moser
Besetzung: Rachel Estrella Cloud (Christian Rampanelli), Marion Bernadetta Di Stampo (Peter Zocchi), die billige Manuela (Jürgen Berger), Pearl N. Diver, Markus Scherb, Helga Jud
Regieassistenz: Sarah Milena Rendel
Illustration: Ignasi Blanch


Vergangene Termine