Theater

Misery


Nach dem Thriller von Stephen King.

Die Romanfigur Misery Chastain hat Ihren Autor, Paul Sheldon, reich und berühmt gemacht. Aber eigentlich hat Paul schon längst genug von seiner ewig unschuldigen, naiven Hauptfigur. Er will auch als ernsthafter Schriftsteller Anerkennung finden – und deshalb muss Misery im nächsten Buch sterben. Aber da ist auch noch Annie Wilkes. Die ehemalige Krankenschwester ist Miserys allerallergrößter Fan. Und als Paul Sheldon ausgerechnet in der Nähe ihrer abgelegenen Hütte einen schweren Autounfall hat, nimmt Annie das als ein Zeichen Gottes und nimmt sie Paul bei sich zu Hause auf - und zwingt ihn dazu, Miserys Tod rückgängig zu machen. Und er, an den Beinen gelähmt und Annies Gnade auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, muss er um sein Leben schreiben. Denn nur solange Annie gefällt, was sie von ihm zu lesen bekommt, hat er eine Chance. Die Schreibmaschine, die einmal Paul Sheldons Karriere begründet hat, wird nun zum einzigen Werkzeug seines Überlebens...

Mit: Christine Renhardt, Christoph Prückner, u.a.
Bühnenfassung: William Goldman
Regie: Christoph Prückner


Vergangene Termine