Theater

Mio, mein Mio



Die junge Regisseurin und Leiterin des Schäxpir-Festivals Sara Ostertag wird die Rittergeschichte mit viel Musik auf die Bühne bringen.

Die Avantgarde-Musikerin und Komponistin Maja Osojnik hat dafür einen mitreißenden Soundtrack komponiert.

von Astrid Lindgren
Deutsch von Anna-Liese Kornitzky

Manchmal muss man selbst etwas unternehmen, um die Dinge zu verändern. Der Waisenjunge Bosse träumt von einem Vater, der so ähnlich ist wie der Vater seines Freundes Benka. Stattdessen lebt er bei Adoptiveltern, die es wahrlich nicht gut mit ihm meinen. Eines Abends erfährt Bosse auf wundersame Weise vom „Land der Ferne“. Er macht sich mutig auf den Weg dorthin und wird zuallererst vom König dieses Landes begrüßt: „Mio, mein Mio! Endlich!“ Es stellt sich heraus, dass Bosse eigentlich Mio heißt und der lang vermisste Sohn des Königs ist. Damit kommt aber auch eine schwierige Aufgabe auf ihn zu. Er muss das Land von der Bedrohung durch den finsteren Ritter Kato befreien, der die Seelen der Kinder raubt. In ihrem preisgekrönten Kinderbuch erzählt Astrid Lindgren von der Kraft der Freundschaft und wie man mit spielerischer Fantasie seine Ängste überwinden kann. Indem sich der Waisenjunge Bosse in den starken und mutigen Prinzen Mio verwandelt, sieht er die Welt in einem anderen Licht.

mit
Florian Haslinger,
Rino Indiono,
Katharina Knap,
Michèle Rohrbach,
Othmar Schratt,
u.a.

Inszenierung Sara Ostertag
Bühne und Kostüme Nanna Neudeck
Musik Maja Osojnik

  • Sa., 10.12.2016

    16:00
  • Fr., 23.12.2016

    16:00
  • Sa., 14.01.2017

    16:00
  • Fr., 03.02.2017

    16:00
  • Fr., 24.03.2017

    16:00
  • Sa., 03.06.2017

    16:00