Theater

Mind the Gap - oder: Wann stirbt die Queen?


Mit ‚Mind the Gap‘ bringt die Theatergruppe [leerzeichen] ihr zweites, selbstgeschriebenes Stück zur Aufführung. Wie das erste Stück ‚Platzbedarf‘, entstand auch ‚Mind the Gap‘ in kollektiver Zusammenarbeit von sechs Personen und vielen Helfer*innen. Produziert wurde ‚Mind the Gap‘ vom Theaterverein STUTHE.

Wir befinden uns im Schacht eines U-Bahn-Netzes. Das Draußen scheint nicht mehr zu existieren und seit geraumer Zeit leben sechs Menschen in dem dunklen Labyrinth aus endlosen Gängen. Vorbeifahrende U-Bahnen spiegeln die Silhouetten der Außenwelt wieder und erinnern an ein Leben davor.


Vergangene Termine