Klassik

Miki Yumihari - Klavier


„Miki Yumihari ist eine der sensibelsten und eindrucksvollsten Künstlerinnen, die ich je gehört habe. Eine brillante Pianistin!“ (Yehudi Menuhin) Die Japanische Pianistin Miki Yumihari ist nicht nur räumlich eine Pendlerin zwischen unterschiedlichsten Welten. Sie schafft es auch, in ihren Konzertprogrammen mühelos den Bogen von Schumanns hochromantischen „Abegg-Variationen“ zu Friedrich Guldas faszinierendem Jazz-Zyklus „Play Piano Play“ zu spannen. Mittlerweile gilt sie bei der Fachwelt als Inbegriff der romantischen Pianistin, die es versteht, ihr Publikum zu begeistern und innerlich zu berühren. Bei ihrem Konzert in Raiding legt die außergewöhnliche Künstlerin den Schwerpunkt auf südländisches Flair und Temperament: Franz Liszts populäre Trilogie „Venezia e Napoli“ zitiert neapolitanische und venezianische Volkslieder, Alberto Ginastera verbindet argentinische Folklore mit klassischer Musik und Friedrich Gulda repräsentiert mit „Play Piano Play“ eine ausgelassene exzentrische Symbiose aus Klassik und Jazz.

Programm:

F. Liszt: Valse Impromptu

F. Liszt: Venezia e Napoli

R. Schumann: Abegg-Variationen op.1

A. Ginastera: Danzas Argentinas op.2: Danza del viejo boyero
Danza de la moza damosa  Danza del gaucho matrero

F. Gulda: Play Piano Play


Vergangene Termine