Pop / Rock

Mick Flannery


„By the Rule“ also: Der Sound von Mick Flannery fühlt sich wohl in seiner Haut. Der Klang eines Mannes, der sich gut fühlt mit seiner Arbeit. Der Klang eines meisterhaften Songwriters auf der Höhe seines Schaffens.

Am Ende bleiben nur die Songs. Alles andere kommt und geht – die Auftritte und Tourneen mit Applaus und Anerkennung, das Getuschel und Gerede, das mit einer Album-Veröffentlichung einhergeht. Alles verschwindet. Letztlich spielt das alles keine Rolle. Aber die Songs, die du schreibst, die bleiben. Sie werden viele Jahre um dich sein, also verdienen sie es, mit Sorgfalt und größtem Respekt geschaffen zu werden.

Mick Flannery hat das vor langer Zeit kapiert. Er empfindet das Songschreiben als den besten Teil der Arbeit eines Musikers zwischen Job und Gig, Sprechen und Singen.

„Es ist niemals eine Last“ sagt Flannery über das Handwerk. „Die Fähigkeit, etwas zu kreieren ist das Schönste. Das ist etwas, was du immer bei dir hast und du kannst es nutzen, um dich durch das Material in deinem Kopf zu arbeiten. Du musst es ernst nehmen, wenn es gut werden soll. Das mache ich immer am liebsten – das ist wie Lego spielen. Man kann eine Menge aus Legosteinen machen.“

Zum Beispiel ein Album wie „By the Rule“. Es ist Flannerys viertes Album, doch Welten entfernt von allem, was bisher seinen Namen getragen hat.


Vergangene Termine