Tanz · Theater

Michikazu Matsune / Jun Yang: The past is a foreign country


The past is a foreign country - a landscape in 4 scenes.

Do 21. - Sa 23. März
19.30 Uhr
TQW Studios

Info & Tickets - http://bit.ly/2GVgNBo
English version - http://bit.ly/2NmuIlm

„The past is a foreign country. They do things differently there.“ — L. P. Hartley

The past is a foreign country handelt von den Geschichten zweier Männer, deren Konflikt, Verständnis und Freundschaft sich in Landschaften und Grenzgebieten verschiedener Topografien – Meer, Land und Weltraum – widerspiegeln. Mithilfe von Fotoschildern und Erzählungen (inspiriert vom traditionellen japanischen Bildererzähltheater Kamishibai) untersucht die Arbeit politische Zusammenhänge rund um die ostasiatischen Grenzkonflikte seit dem 17. Jahrhundert und den Ozean als Reich der absoluten Freiheit. Die Performance streift historische Ereignisse wie die Mondlandung 1969 oder auch das Treffen der politischen Spitzen Nord- und Südkoreas 2018. Die beiden Künstler Michikazu Matsune und Jun Yang schlagen eine poetische Brücke zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit, der Politik und dem Persönlichen, dem Nationalen und dem Individuellen.

Credits
A project by Michikazu Matsune and Jun Yang. In cooperation with Kunsthaus Graz and Tanzquartier Wien. With kind support by the Municipal Department of Cultural Affairs, Vienna, and the Arts and Culture Division of the Federal Chancellery of Austria. First presented at Gwangju Biennale 2018.


Vergangene Termine