Tanz · Theater

Michikazu Matsune: Dance, if you want to enter my country!


Die Welt ist rund. Fast. Doch hier und da gibt es Risse. Mit der Performance Dance, if you want to enter my country! und einer begleitenden Ausstellung adressiert der Wiener Performancekünstler Michikazu Matsune Brüche und Widersprüche unserer modernen, globalisierten Gesellschaft und ihre auf allen Ebenen existierenden physischen und psychologischen Barrieren.

Zum Ausgangspunkt nimmt er eine Episode, die der US-amerikanische Modern-Dance-Künstler Abdur-Rahim Jackson auf seiner Welttournee mit dem berühmten Alvin Ailey American Dance Theater im Jahr 2008 erlebte. Bei der Ankunft auf dem Flughafen Tel Aviv baten ihn die Grenzbeamten in einen Nebenraum und unterzogen ihn einer peniblen Kontrolle. Anschließend befahlen sie ihm, etwas vorzutanzen. Er sollte beweisen, dass Tanzen tatsächlich seine Profession ist, um so den Verdacht zu zerstreuen, den sein muslimischer Vorname erweckte. Mit Dance, if you want to enter my country! nähert sich Michikazu Matsune dieser skurrilen Geschichte auf sehr persönliche Art. Die Performance wirft einen Blick auf die Ängste unserer Gesellschaft, unsere Globalisierungsparanoia mit ihren Verdachtsprofilen und Überwachungsbegehren.

Michikazu Matsunes Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Tanz, Performance und bildender Kunst und zeichnen sich oftmals durch absurde Zugänge und einen subtilen Humor aus. Für brut produzierte er bereits in den letzten Jahren zahlreiche Projekte, zuletzt die Performance Objective Point of View in Zusammenarbeit mit dem russischen Künstler Maxim Ilyukhin.




  1. bis 13. Februar, ab 19 Uhr
    Towards the other side of the world
    Ausstellung mit Werken von Eva Engelbert, Aldo Giannotti, Murat Gök, Marlene Hausegger, Leopold Kessler, Michikazu Matsune, Patricia Reed, Jun Yang



Parallel zur Performance Dance, if you want to enter my country! hat Michikazu Matsune die Gruppenausstellung Towards the other side of the world kuratiert. Zu sehen sind Arbeiten internationaler KünstlerInnen, die sich mit den Themen Grenzen, Klassenunterschiede und die Idee der Existenz zweier Seiten auseinandersetzen. Mit unterschiedlicher Methodik reflektieren die Exponate in poetischer Weise politische Fragen unserer Zeit.

Die Ausstellung ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und im Anschluss an die Vorstellungen zu sehen. Das Ticket gilt für die Performance und die Ausstellung.

http://brut-wien.at/de/Programm/Kalender/201602Michikazu-Matsune_Dance-if-you-want-to-enter-my-country


Vergangene Termine