Alte Musik · Klassik

Michal Gondko, Laute


Neues aus dem Barock - 20 Jahre alte.musik.feldkirchen

Polonica - Lautenmusik mit Polnischer Konnotation um 1600

Außer den Werken, die den Lautenisten am Polnischen Königshof gegen Ende des 16. Jahrhunderts zugeschrieben werden können, gibt es eine Vielzahl an Kompositionen, die als „Polnische Tänze“ oder „Polnische Lieder“ in das Lauten-Repertoire dieser Epoche eingegangen sind und in zahlreichen Quellen der Spätrenaissance zu finden sind. Diese „Polonica“, die sich durch ihren unwiderstehlichen melodiösen Charme und ihre einfache harmonische und rhythmische Textur auszeichnen, verbreiteten sich in ganz Europa, und man kann ohne Übertreibung von der größten musikalischen „Polonisierung“ vor Chopin sprechen. Vierhundert Jahre später hat der polnische Lautenist Michal Gondko die Lautentabulaturen von ca. 1600 wieder aufgespürt.
Michal Gondko ist einer der künstlerischen Leiter des Ensemble „La Morra“. Im Lautenspiel Gondkos "jagen sich die Phrasen gegenseitig durch die Phantasie wie Gedanken aus dem Stehgreif, etwas, das viele anstreben, aber wenige erreichen" (Lute News). Er studierte klassische Gitarre in seiner Heimatstadt Warschau (wo er auch seine erste Alte-Musik-Erfahrungen machte), wandte sich aber letztendlich den historischen Zupfinstrumenten zu.


Vergangene Termine