Literatur

Michaela & Clemens Frühstück


Ein unvorsichtiges Huhn quert die Fahrbahn und wird vom Fahrrad der Postlerin Jelka aus Mjenovo erfasst: der Beginn einer langen Freundschaft und eng verwobener Lebens-Geschichten über Freundschaft und Liebe, Verlust und Neubeginn, Essen und Trinken.

Fröhlich und melancholisch, traurig und herzerwärmend strickt die Autorin Michaela Frühstück in ihrem Erstlingsroman aus hoch poetischen Nebensächlichkeiten
eine schmeichelnde Decke, die man nicht mehr ablegen möchte und spricht ein Hörbuch, das man nicht fertig gehört haben möchte. Dem Klang des Burgenland-Romans spürt Clemens Frühstück nach, er interpretiert burgenlandkroatische Melodien am Saxophon.

Michaela Frühstück, 1971 in Deutschkreutz geboren, studierte Spanisch und
Medienfächer in Graz. Seit 1997 arbeitet die Autorin und Kulturjournalistin als
Redakteurin im ORF Burgenland. Sie publizierte u. a. „Bis nach Agendorf“,
Vigilius Mountain Stories 2009/10; in der edition lex liszt 12 erschienen „Finisterre.
Neverland“, in: Hans Wetzelsdorfer: burgenland authentisch“, 2011 und
ihr Romandebut „Teta Jelka überfährt ein Huhn Hendl“, 2012. Der Text „Das
Allerwichtigste ist das Sackerl mit der Plüschdecke“ ist im „Reisebuch Burgenland“
nachzulesen, Edition Marlit 2014.

Clemens Frühstück, 1972 in Eisenstadt geboren, studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Er hat sich als Saxophonist im Klassischen Fach einen Namen gemacht. Seine besondere Leidenschaft gilt der zeitgenössischen Musik. Deshalb gründete er 2003, gemeinsam mit dem Dirigenten Edo Micic und dem Komponisten Kiawasch Saheb Nassagh, das „Ensemble Zeitfluss“. Mit dem Orchester will Clemens Frühstück Zeitgenössisches populärer machen.


Vergangene Termine