Klassik

Michael Schöch - Klavier & Oswald Sallaberger - Violine, Viola


Von den Anfängen Honeggers, seiner während der Studien am Pariser Conservatoire komponierten Violin Sonata in cis, H 17, über Bachs Ciaccona aus der Partita II, BWV 1004, die er im Gedenken an seine erste Frau Maria Barbara Bach († 1720) geschrieben haben soll, bis hin zu Schostakowitschs Sonate für Viola und Klavier op. 147 – die er schwer krank, drei Monate vor seinem Tod – begann, führt das emotional dichte Programm.

Ein Wechselbad der Gefühle, mit kurzen Einbrüchen von Schönbergs nicht weniger intensivem op. 19 (6 kleine Klavierstücke, 1911), Saties Prélude de la porte heroique du ciel (1884) und Janaceks Im Nebel (1912).

Programm:

Arthur HONEGGER - Violin Sonata in cis, H17
Arnold SCHÖNBERG - op. 19
J.S. BACH - Ciaccona (Partita II) 3/4 in d, BWV 1004
Dimitri SCHOSTAKOWITSCH - Sonate für Viola und Klavier, op. 147

Einstimmung: 19:15 Uhr


Vergangene Termine