Vortrag · Literatur

Michael Rohrwasser & Doron Rabinovici - Die Geheimschrift


Arthur Koestler beschrieb in seinem 1954 erschienenen Buch „Die Geheimschrift“ acht entscheidende Jahre seines bewegten Lebens, in denen er sich im Kampf der so totalitären wie gewalttätigen Ideologien des 20. Jahrhunderts, Nationalsozialismus und Kommunismus, positioniert hat. Diese Periode umfasst die Jahre seiner vorbehaltlosen Begeisterung für den Kommunismus, seiner Desillusionierung und der Abkehr.

Koestler beleuchtet das Geschehen und seine Entwicklung aus der Perspektive des zwei und drei Jahrzehnte später zu neuen Einsichten Gelangten. Michael Rohrwasser (Professor der Universität Wien) und Doron Rabinovici (Schriftsteller und Historiker) würdigen „Die Geheimschrift“ als ein „Grundbuch der österreichischen Literatur seit 1945“


Vergangene Termine