Klassik

Michael Martin Kofler, Querflöte, Stefan Kiefer, Klavier


Franz Schubert: Sonate ‚ Arpeggione‘ für Flöte und Klavier
Paul Hindemith: Sonate für Flöte und Klavier
Albert Roussel: Joueurs de Flute für Flöte und Klavier
Claude Debussy: L’apres midi für Flöte und Klavier
Bohuslav Martinu: Sonata für Flöte und Klavier

Vier noch niemals von Michael Martin Kofler in Kärnten gespielte Werke!
Mit Freude kann man ein für das Publikum ausgewogen-interessantes und für die Interpreten sehr anstrengendes Programm erwarten.

Michael Martin KOFLER: Der 1966 in Villach geborene Flötist absolvierte sein Flötenstudium bei Werner Tripp und Wolfgang Schulz an der Musikhochschule Wien sowie bei Peter-Lukas Graf an der Musikakademie Basel. Noch als Student wurde Michael Martin Kofler Soloflötist im Gustav Mahler Jugendorchester, seit 1987 ist er Soloflötist bei den Münchner Philharmonikern.
Dem Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe, u. a. des ARD-Wettbewerbs München und der Wettbewerbe von Prag, Brüssel und Bari, wurden auch die Kulturförderpreise der Münchner Konzertgesellschaft und des Landes Kärnten sowie der Würdigungspreis des Österreichischen Wissenschaftsministeriums und der Kulturpreis seiner Heimatstadt Villach verliehen.
Seit 1983 tritt Michael Martin Kofler weltweit als Solist und Kammermusiker auf. Er ist gern gesehener Gastsolist bei über 70 namhaften Orchestern wie z. B. bei der Academy of St. Martin in the Fields, dem Australian Chamber Orchestra, dem Amadeus Chamber Orchestra, den Budapest Strings, den Zagreb Soloists, dem Wiener, Münchner und Stuttgarter Kammerorchester, der Amsterdam Sinfonietta, den Symphonieorchestern von München, Wien, Prag, Moskau, Calgary, Tokyo, Osaka, Kyoto, Seoul, Tel Aviv, Haifa, Warschau, Zagreb, Belgrad und zahlreicher weiterer Städte.

Michael Martin Kofler ist gern gesehener Gast des Musikforum seit dem Jahre 1987. Er betreut seit 1989 mit überragendem Erfolg als Professor eine Konzertfachklasse an der Universität „Mozarteum“ Salzburg und wird als Jurymitglied zu bedeutenden Wettbewerben, u. a. nach Cremona, Prag, Krakau und zum ARD-Wettbewerb München eingeladen. Darüber hinaus gibt er Meisterklassen in Europa, Amerika, Korea und Japan.

Stephan Kiefer studierte an der Musikhochschule Hannover bei Karl-Heinz Kämmerling und Roberto Szidon. Bereits nach kurzer Zeit als Stipendiat in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen, trat er regelmäßig in den sehr begehrten Kammerkonzerten der Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler" auf und ging auch aus internationalen Wettbewerben erfolgreich als Preisträger hervor. Konzerte mit Partnern (u.a. Latica Honda-Rosenberg, Christine Schäfer, Ute Lemper, Klaus Thunemann) sowie auch als Solist führten ihn in die meisten Länder Europas, nach Asien und in die USA. Seit September 2004 ist Stephan Kiefer als Solo-Pianist im Radio Filharmonisch Orkest Holland engagiert


Vergangene Termine