Literatur

Michael Maertens - Lesung


Michael Maertens, geboren in Hamburg, wurde nach seinem Abschluss an der Otto Falckenberg Schule in München sofort ans Hamburger Thalia Theater engagiert. Für seine erste Rolle erhielt er 1989 den Boy-Gobert-Preis; 1989/90 wurde er zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt. Nach kurzer Zeit spielte er an den großen deutschen Theatern; Stationen waren das Schillertheater und das Deutsche Theater in Berlin, die Münchner Kammerspiele, das Berliner Ensemble und das Schauspielhaus Bochum. Als Gast spielte er am Hamburger Schauspielhaus und am Maxim Gorki Theater in Berlin. Er arbeitete u. a. mit den Regisseuren Peter Stein, Luc Bondy, Jürgen Flimm, Dieter Dorn, Claus Peymann, Matthias Hartmann, Thomas Langhoff, Benno Besson, Leander Haußmann, Jürgen Gosch, Jürgen Flimm, Katharina Thalbach, Dieter Giesing, Alexander Lang, Ruth Berghaus und Philip Tiedemann.

Für seine Rolle in Claus Peymanns Richard II. am Berliner Ensemble (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2000) und seinen umjubelten Bochumer Einstand mit Turrinis Die Eröffnung wurde Michael Maertens 2001 von den Kritikern der Zeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres gekürt. Für seine Darstellung des Anatol (Regie: Luc Bondy) bei den Wiener Festwochen 2002 erhielt er den Gertrud-Eysoldt-Ring. 2005 bekam er den Nestroy-Theaterpreis für die Rolle des Rudolf von Habsburg in Grillparzers König Ottokars Glück und Ende (Koproduktion Salzburger Festspiele / Burgtheater; Regie: Martin Kušej) und für die des Algernon in Ernst ist das Leben (Bunbury) (Regie: Falk Richter). Michael Maertens spielt regelmäßig am Wiener Burgtheater, war von 2001 bis 2005 festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum und ist seit der Spielzeit 2005/06 fest am Schauspielhaus Zürich engagiert.

Zur Zeit ist er im Burgtheater zu sehen in Oscar Wildes Der ideale Mann (Regie: Barbara Frey) und unter der Regie von Matthias Hartmann als Doktor Astrow in Tschechows Onkel Wanja, in Woody Allens Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie, als Dorfrichter Adam in Heinrich von Kleists Der zerbrochene Krug und als Andrew Bleichenwang in William Shakespeares Was ihr wollt.


Vergangene Termine