Jazz

Michael Lagger Trio


Der junge Herr mit dem smarten Auftreten ist der heimische Jazzpianist der Stunde, und viele Bands im Lande reißen sich förmlich um den harmonisch sattelfesten Musiker.

Aufsehen erregte Michael Lagger schon mit seinem 10-köpfigen, ungewöhnlich instrumentierten Ensemble Akrostichon (2 CDS; 2010 und 2011) für das der junge eloquente Pianist den innovativen Komponisten hervorkehrte.
Auf seiner zweiten Baustelle prüft Lagger nun mit seinem jazzigen Trio die lyrischen und facettenreichen Texte des jungen Grazer Literaten Clemens J. Setz (Preis der Leipziger Buchmesse 2011) auf neue kompositorische Ansätze. Lagger und Setz setzen sozusagen, was sich fast exemplarisch gegenseitig ergänzt. Ein Zweikomponentenkleber, wenn man so will.


Vergangene Termine