Klassik

Michael Korstick - Klavier


Klavierfreunde dürfen sich am 30. November 2015 um 19:30 Uhr auf einen besonderen Konzertabend in der neuen Bruckneruniversität freuen: Der international renommierte Pianist Michael Korstick - seit 2014 Klavierprofessor an der Anton Bruckner Privatuniversität - spielt anlässlich seines Antrittskonzerts Franz Liszts umfangreichen Klavierzyklus „Harmonies poétiques et religieuses“ im Großen Saal des Hauses.

Der 1853 veröffentlichte Zyklus der "Harmonies" steht zu Unrecht im Schatten anderer, bekannterer Werke Liszts. Allenfalls die Stücke "Bénédiction de Dieu dans la solitude" und "Funérailles", sind gelegentlich - wenn überhaupt - in den Konzertprogrammen zu finden. Ein Großteil der übrigen Stücke entfaltet ihre Wirkung nur im Gesamtzusammenhang des Zyklus, der zu Liszts persönlichsten Werken gehört. Für den Interpreten liegt eine gewaltige Herausforderung in der Aufgabe, die heterogenen Elemente der einzelnen Stücke in einen Sinnzusammenhang zu bringen. Am besten gelingt dies durch eine Aufführung, die trotz der abendfüllenden Länge des Zyklus auf eine Pause verzichtet, um einen einheitlichen Spannungsbogen herzustellen. Abgesehen von der technischen Schwierigkeit der einzelnen Stücke ist es vor allem die enorme Anforderung an Konzentrations- und Durchhaltevermögen, weshalb kaum ein Pianist eine öffentliche Aufführung wagt.

Für den Pianisten Korstick ist Liszt einer der außergewöhnlichsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, weshalb sich der Künstler in den vergangenen Jahren nicht nur im Konzertsaal, sondern auch im Aufnahmestudio intensiv mit den Hauptwerken Liszts befasste. So liegen auf CD die gesamten "Années de Pèlerinage", die h-moll-Sonate und ein großer Teil des kryptischen Spätwerks vor. Darüber hinaus entstanden Rundfunkproduktionen mit den "Transzendentalen Etüden" und einigen der Werke für Klavier und Orchester, darunter die Rundfunk-Ersteinspielung eines in den 90er Jahren entdeckten posthumen Klavierkonzerts in Es-Dur. Vor wenigen Wochen ist eine neue Einspielung der "Harmonies" beim Label CPO auf CD erschienen. Die Aufnahme entstand im Anschluss an eine Live-Aufführung beim Klavierfestival Ruhr, dem weltweit wichtigsten Treffpunkt für Pianisten. Diese Veröffentlichung war vor allem der Anlass für die Programmwahl zum Antrittskonzert.


Vergangene Termine