Kabarett

Michael Altinger - Hell



Mit „Hell“ startet der BR-Schlachthof-Gastgeber seine erste Kabarett-Trilogie.

„Das Helle, das sind immer die anderen“, wusste schon Jean Paul Sartre … oder war es Franz Beckenbauer? Michael Altinger auf jeden Fall, hat sich dem heutzutage so dringenden Wunsch vieler Menschen gewidmet, zu einer Lichtgestalt zu werden.

Es geht um den Ausstieg aus der Monotonie der Vorstadt. Raus aus der immer gleichen Abfolge von Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und eheähnlichen EndzeitgegnerInnen. Man könnte sich doch noch etwas Bleibendes für die Ewigkeit verschaffen, etwas, das über die Dauer der eigenen Existenz hinausreicht.
Und dazu brauchen wir eine neue Vision! Wir wissen nicht, was Jesus getan hätte. Aber der musste sich in unserem Alter auch keine Gedanken mehr machen. Altinger ist dagegen mit Mitte vierzig noch so jung, wie man noch zu keiner Zeit mit Mitte vierzig war. Da geht also noch was! Na dann, worauf warten wir? Wir sind noch immer sexy und brauchbar! Also lasst uns alle zu Leittieren werden und eine neue Religion stiften!

Über Michael Altinger:
2001 erhielt er den Senkrechtstarter-Preis des Bayerischen Kabarettpreises, 2007 folgte dann der Deutsche Kabarettpreis. Michael Altinger überzeugt jeher als Kabarettist, Moderator, Schauspieler, Sänger und Dichter und zieht mit seinem Wortwitz, der unverwechselbaren Mimik und Gestik das Publikum in seinen Bann. Er ist ehemaliges Ensemblemitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Seit 2013 moderiert er mit Christian Springer die BR-Kabarett- Sendung „Schlachthof“.