Theater

Mezzanin Theater - Nebensache


Was braucht es, um glücklich zu sein, fragt das Stück „Nebensache“ auf sehr kindgerechte Weise

Es klingt einfach wie ein Abzählreim – fast wie eine Nebensache. Was braucht es, um glücklich zu sein, fragt das Stück „Nebensache“ auf sehr kindgerechte Weise.Über Besitz und Verlust. Über Schulden und Schuld. Über Bauern und Banken. Über Ausweglosigkeit und den Mut zum Neuanfang. Vielleicht ist es ein Märchen, vielleicht nur eine Nebensache. „Nebensache“ erzählt eine Geschichte, die alltäglich vorkommt. Eine Geschichte ohne Schlagzeile. Der Schauspieler überwindet mit seiner Erzählung die vierte Wand und bezieht die kleinen und großen ZuschauerInnen ganz selbstverständlich in das theatrale Spiel mit ein und erzeugt mit seiner dichten Erzählung eine poetische Welt, in der sich Realität und Fantasie untrennbar verknüpfen.

Regie: Hanni Westphal
Spiel: Sebastian Mandla
Buch: Jakob Mendel und Gitte Kath aus dem Dänischen von Volker Quand


Vergangene Termine