Theater

Mette Edvardsen - Time has fallen asleep in the afternoon sunshine


Choose your personal living book! Ein intimes Kunsterlebnis von Mette Edvardsen.

Die Norwegerin Mette Edvardsen inszeniert in Time has fallen asleep in the afternoon sunshine mit einer sechsköpfigen Gruppe eine Bibliothek der lebenden Bücher. Jede/r der Vortragenden hat ein Buch auswendig gelernt, um in einer halben Stunde Teile daraus in einem intimen Kunsterlebnis für eine/n einzelnen „Leser/in“ zu rezitieren - als „an ongoing activity and doing. There is nothing final or material to achieve, the practice of learning a book by heart is a continuous process of remembering and forgetting“, so Edvardsen.

Die Bühnen für die Vorträge haben keine Kulissen und keine Theatertechnik, es sind die Lesezonen oder auch die neue Panorama-Lounge in der Stadtbibliothek. Damit besticht die Inszenierung durch authentische Schlichtheit, bleibt aber trotzdem ein fragiles, vielschichtiges Wechselspiel zwischen dem Akt des Erinnerns und dem Kampf gegen das Vergessen.

Durch die Unmittelbarkeit der Eins-zu-eins-Situation und lediglich mit der Kraft der Sprache wird diese Art der Lektüre zu einem zeitlosen, meditativen Ereignis, das einer viel beschworenen, aber selten praktizierten Kulturtechnik huldigt: dem Zuhören; die/der Zuhörende taucht dabei in einen neu geschaffenen Kosmos ein.

Mette Edvardsen startete ihre Karriere als Tänzerin bei Les Ballets C de la B. Seit etwa zehn Jahren entwickelt sie vermehrt eigene Projekte. Ihr künstlerisches Interesse gilt neben dem Tanz und den performativen Künsten vor allem der Literatur. Die Inspiration für Time has fallen asleep in the afternoon sunshine fand sie in Ray Bradbury’s Fahrenheit 451. In dieser Romanutopie werden Bücher systematisch verbrannt, denn sie gelten als Ursache für nicht systemkonformes Denken und eigenständiges Handeln, beides eine Gefahr für eine „perfekte“ Gesellschaft.

Dauer: jeweils 30 min, in deutscher oder englischer Sprache, Eintritt frei.
Reservierung erbeten unter +43 662 84 34 48 17 bzw. während der Vorstellungszeiten in der Stadt:Bibliothek.

Die entlehnbaren lebenden Bücher:

J.W. Goethe: Faust

Loslabern von Rainald Goetz: Loslabern

Emine Sevgi Özdamar: Seltsame Sterne starren zur Erde
Truman Capote: Answered Prayers

Herman Melville: Bartleby the Scrivener
Soseki Natsume: I am a Cat

www.metteedvardsen.be


Vergangene Termine