Musical · Theater

Messiah Rocks


Die europäische Erstaufführung von Händels Oratorium „Der Messias“ als spektakuläre Rock-Version zu Ostern 2016!

Georg Friedrich Händels „Der Messias“ als eindrucksvolles Rock-Konzert – MESSIAH ROCKS wird am Gründonnerstag 2016 im Wiener Raimund Theater seine Europäische Erstaufführung erleben. Die Vereinigten Bühnen Wien führen somit dieses Jahr ihre Konzertreihe der letzten Jahre (JESUS CHRIST SUPERSTAR, DAS PHANTOM DER OPER, LOVE NEVER DIES etc.) mit einer beeindruckend zeitgemäßen Fassung dieses Oratoriums zu Ostern fort.

Bekannte Händel-Melodien wie die des wohl einzigartigen „Hallelujah“ und viele mehr erzählen im Rahmen dieses außerordentlichen Rock-Konzerts die Geschichte Jesu Christi einmal ganz anders. Die moderne Adaption dieses Klassikers von Jason Howland und Dani Davis wird in englischer Sprache gezeigt.
Diese neue, aber auch provokante Interpretation des berühmten Werks verbindet Elemente der klassischen Musik mit Classic Rock und wirft ein ganz neues Licht auf das über 270 Jahre alte Stück, das bis heute zu den beliebtesten Oratorien aller Zeit gehört.

Die Publikumslieblinge Ana Milva Gomes (u.a. MOZART!, MAMMA MIA!, SISTER ACT, NATÜRLICH BLOND), Drew Sarich (u.a. JESUS CHRIST SUPERSTAR, TANZ DER VAMPIRE, SISTER ACT, LIEBE STIRBT NIE) und Rob Fowler (WE WILL ROCK YOU, JESUS CHRIST SUPERSTAR, ROCKY HORROR SHOW, „Voice of Germany“ / Pro 7 Sat1) werden als Solisten auf der Bühne stehen. Das Publikum darf sich somit auf eine Besetzung der Extraklasse freuen, die für einen rockigen Abend sorgen wird.

Neben den drei Hauptdarstellern werden ein Chor mit VBW-Darstellern und das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien in großer Besetzung unter der Leitung von Musikdirektor Koen Schoots zu erleben sein. Zusätzlich ist bei dieser fulminanten Rock-Show auch der Wiener Jugendchor von Superar, einem internationalen Chor- und Orchesterprogramm für gesellschaftliche Veränderung mit dabei, der das musikalische Erlebnis für das Publikum komplettieren wird.

Die Regie wird von Alex Balga übernommen, für die Choreographie zeichnet Natalie Holtom verantwortlich.


Vergangene Termine