Theater

Messer Feuer Schere Licht


Ein Balanceakt zwischen Gewährenlassen und Verbieten ...

Es ist ... die Blumenerde aus dem Pflanzentopf, die man mit Begeisterung auf dem Wohnzimmerteppich verteilt
Es ist ... das Erfolgserlebnis beim Erklimmen wackeliger Möbelstücke
Es ist ... ein Griff nach zwei kleinen Löchern in der Wand und der damit verbundene effektvolle Sprung und
Schreigesang der Großen, ausgelöst durch nur eine kleine Handbewegung

Aus Perspektive der Kleinen kann diese Welt voller Kuriositäten zum großen Abenteuerspielplatz oder zum absurden Irrgarten werden. Dieser Herausforderung stellen sich die beiden Protagonistinnen. Es wird geprüft, verhandelt und entschieden. Was ist an diesem „Nein!" so besonders? Was passiert, wenn ...? Wo ist Spielraum?

Die Vorstellungen im Juni bieten eine Vorschau auf die Premiere im Herbst 2015

Konzept, Tanz: Raffaela Gras, Stefanie Sternig | Sound: Peter Plos | Licht: Silvia Auer | Produktion: Kollektiv kunststoff


Vergangene Termine