Vortrag · Ausstellung: Wissen

MemoryGames


Nina Prader lädt mit ihrem "Gedächtniswerkzeug" MemoryGames Menschen unterschiedlichen Alters zu einem Dialog ein, in dem persönliche wie kollektive Erinnerungen, Sichtweisen auf Geschichte oder historisches Wissen miteinander geteilt werden.

Wie gelingt es, sich an die Shoah zu erinnern, wenn die Zeitzeug_innen immer weniger werden und die Spuren der Geschichte für jüngere Generationen zunehmend verblassen? Dieser Frage widmet sich MemoryGames, das als "Gedächtniswerkzeug" dabei helfen will, ein aktives, dialogisches Gedenken zwischen Menschen unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Erfahrungen in Gang zu setzen.

MemoryGames besteht aus einem Kartensatz, mit dem im Rahmen von Workshops in Kleingruppen "gespielt" wird. Doch im Gegensatz zum klassischen Memory-Spiel, bei dem es darum geht, ein gleiches Bilderpaar aufzudecken, existieren bei MemoryGames keine identen Bilder. Vielmehr dienen seine abstrakten Motive als Assoziationsträger: Sie sollen die Teilnehmerinnen dazu anregen, ihre eigenen Geschichten zu erzählen und miteinander in Dialog zu treten, um so zu gemeinsamen oder geteilten Geschichten zu finden. Folglich entsteht das "Game" vor allem im Sprechen und Erzählen: MemoryGames ist Storytelling und Konversationsmittel, um sich "spielerisch" an Erinnerungskultur zu beteiligen. Moderiert werden die Gruppengespräche von Pädagoginnen, Therapeutinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstler_innen.

Anlässlich von WIENWOCHE wird MemoryGames, das erstmals 2014 vorgestellt wurde, in einer Neuauflage präsentiert. Deren Motive schlagen eine Brücke zwischen Widerstandsgeschichte(n) während der NS-Zeit und den aktuellen Themen von Flucht, Asyl, Migration und Exil. MemoryGames ist eine Übung, um Bewusstsein für die Verknüpfungen von Vergangenheit und Gegenwart zu schaffen und das Gedenken weiterzudenken.

Moderator_innen: Nina Prader (Künstlerin), Ildiko Meny (Ärztin, Kuratorin The Vienna Project), Birgit Koch (Kunsttherapeutin Hemayat), Christina Wieder (Pädagogin, Historikerin), Nicole Theresa Raab (Wissenschaftlerin, Landschaftsarchitektin)
Vermittlungsteam DÖW: Elias Bernhard, Michael Hollogschwandtner

Eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere Vermittlerinnen, Pädagoginnen, Jugendarbeiterinnen, Sozialarbeiterinnen, Therapeutinnen, Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen, Archivistinnen, Jugendliche, Studierende, Schulklassen und Pensionist_innen.

In Kooperation mit dem DÖW (Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes), Soybot und Remaprint.

Detailprogramm
Do, 24. 9., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Do, 24. 9., 14:00 - 17:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Fr, 25. 9., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Fr, 25. 9., 14:00 - 17:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Do, 1. 10., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Do, 1. 10., 18:00 - 20:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW und geladenen Expert_innen, u. a. Andreas Brunner (QWien), Elisabeth Ben David-Hindler (Verein Steine der Erinnerung), Amanda Glans (Journalistin), Nina Kusturica (Filmregisseurin) und Ernst Schmiederer (Journalist)

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Fr, 2. 10., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

Fr, 2. 10., 14:00 - 18:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)

Mit einer Führung durch die Dauerausstellung des DÖW

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung bis Freitag, 18. 9. unter: memorygamesinfo@gmail.com. Alle Teilnehmerinnen erhalten einen Kartensatz.

nicht mit Facebook verbunden
Facebook "Like"-Dummy
nicht mit Twitter verbunden
"Tweet this"-Dummy
nicht mit Google+ verbunden
"Google+1"-Dummy
Einstellungen

Termine
Do, 24. 9., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Do, 24. 9., 14:00 - 17:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Fr, 25. 9., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Fr, 25. 9., 14:00 - 17:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Do, 1. 10., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Do, 1. 10., 18:00 - 20:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Fr, 2. 10., 10:00 - 13:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)
Fr, 2. 10., 14:00 - 18:00
Workshop
DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), 1010, Altes Rathaus, Wipplingerstraße 6-8 (barrierefreier Zugang)


Vergangene Termine