Pop / Rock

Melt Downer / Monokay


MELT DOWNER - Wolfgang Möstl ist nicht nur einer der gefragtesten und vielbeschäftigsten Musiker Österreichs – u.a. bei seinem Stammprojekt Mile Me Deaf, oder auch bei Clara Luzia, Sex Jams, etc. - er ist auch einer der wichtigsten Produzenten des Landes und hat Alben für Voodoo Jürgens, Dives, Alicia Edelweiss, Natalie Ofenböck & Der Nino Aus Wien, und viele viele andere aufgenommen und produziert.
Die Gruppe Melt Downer ist sowas wie die Fortsetzung seiner ersten Band „Killed By 9 Volt Batteries“.
Melt Downer spielt harte psychedelische Rockmusik mit Dub Einflüssen, fernab jeglicher Macho-Rock Klischees. Gegründet im Jahr 2014, wurden die ersten zwei Jahre damit verbracht auf Bühnen in und rund um Österreich die teils improvisierten und freien Soundstrukturen zu perfektionieren. Doch das hier ist keine verkopfte Langeweile - strukturierter Fun hat genauso seine Berechtigung wie ein Schlagzeug das in die Steinzeit zurück geprügelt wird. Die Bühne wurde bereits mit Vorbilder wie „Metz“ oder „Destruction Unit“ geteilt, Konzerte die auch bei diesen Genre Größen für offene Münder gesorgt hatten. Mit der Transkription der rohen und trotzdem komplexen Dynamik auf das lang erwartete selbstbetitelte Debüt Album 2017 und dessen 2018 Nachfolger „Alter The Stunt“, welche beide nichts von der Energie eines Live Konzertes eingebüßt haben, sind ihnen wahre Kunststücke gelungen. Dies ist wohl auf die piekfeine Produktion zurückzuführen, für die sich die Band selbst verantwortlich zeigt. In bester DIY Manier war vom aufstellen des ersten Mikrofons bis zum Mastering und Gestaltung des Album Artworks alles unter Kontrolle der Band. Die Ergebnisse sind gefährlich, brutal, verträumt, trippy, schmilzt Gehirnzellen. Melt Downer, oida.

MONOKAY - Seit Oktober 2017 spielt das junge Trio, das man bisher unter dem Namen „Thursday“ kannte, zusammen. Die Mattersburger versuchen viele verschiedene Einflüsse zusammenzubringen und damit ihren eigenen Sound zu erschaffen, den man grob unter dem Deckmantel Alternative-Rock zusammenfassen kann. Auf der Bühne gehen sie bis an ihre Schmerzgrenzen und schießen meistens noch darüber hinaus, wie man es Beispielsweise am Rock The Garden 2019 sehen konnte.
Letztes Jahr haben sie im Studio von Alexander Grill (Gartenhaus Records) ihre erste EP aufgenommen, die sie in der Cselley Mühle erstmals unter ihrem neuen Namen präsentieren werden.


Vergangene Termine