Theater

Meister Eder und sein Pumuckl


Flink und frech und nichts als Schabernack im Kopf – das kann nur einer sein! „Hurra, Hurra, der Pumuckl ist da!“ Der rote Wuschelkopf mit dem frechen Glitzern in den Augen ist eine der beliebtesten Kinderbuchfiguren, die man mit ihrem großen Herz und witzigen Streichen einfach lieb haben muss.

Inszenierung Volkmar Kamm

Bühne und Kostüme Peter Engel

Choreographie Verena Rendtorff
Musik Bernd Meyer
Dramaturgie Lea Mantel

Ellis Kaut
Kinderstück mit Musik / Ab 5 Jahren

Der Pumuckl Janina Raspe

Meister Eder Axel Meinhardt
Bärbel Johanna-Friederike Krüger
Anni, Der Klabauter, Hund Bello Verena Rendtorff
Doktor Gernheim, Der Oberklabauter Marco Dott

Flink und frech und nichts als Schabernack im Kopf – das kann nur einer sein! „Hurra, Hurra, der Pumuckl ist da!“ Der rote Wuschelkopf mit dem frechen Glitzern in den Augen ist eine der beliebtesten Kinderbuchfiguren, die man mit ihrem großen Herz und witzigen Streichen einfach lieb haben muss.

Meister Eder weiß nicht, wo ihm der Kopf steht. Ständig verschwindet Werkzeug und alles fällt einfach so runter. Ein kleiner Kobold spukt in seiner Tischlerwerkstatt herum. Er wird erst sichtbar, als er an Meister Eders Leimtopf kleben bleibt. Jetzt muss Pumuckl bei ihm bleiben – altes Koboldsgesetz! Damit sind beide zuerst nicht glücklich. Zumal der kleine Quälgeist den Besuchern der Werkstatt, für die er weiterhin unsichtbar ist, allerlei Streiche spielt. Aber dann schließen sich Meister Eder und Pumuckl doch gegenseitig ins Herz. Mit seinen witzigen Reimen und Liedern macht Pumuckl gute Laune – und meint es eigentlich meist gut, wenn er mal wieder Chaos anrichtet.

Aber Pumuckl sehnt sich bald aufs Wasser und zur Seefahrt. Da kommen schließlich seine Vorfahren, die Klabauter, her. So kann er sein Glück kaum fassen, als Meister Eder bei einem Preisausschreiben eine Schiffsreise gewinnt und sie gemeinsam in ein Abenteuer starten. Dabei findet der kleine Kobold neue Freunde, muss sich großen Herausforderungen stellen und schließlich entscheiden: Klabauterleben oder die Freundschaft zu Meister Eder?

Pumuckl kam 1962 auf die Welt – erst einmal als Radio-Hörspiel im Bayerischen Rundfunk. Insgesamt 90 Folgen schrieb seine Erfinderin Ellis Kaut (1920–2015), darauf folgten Bücher, 52 Fernsehfolgen und zwei Kinofilme. Damit hat Kaut eine der beliebtesten Figuren der deutschsprachigen Unterhaltungskultur geschaffen, die sich seither über viele Generationen zahlreiche Kinderherzen erobert.

Volkmar Kamm und Peter Engel haben das junge Publikum bereits mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ in Abenteuerwelten entführt. Darüber hinaus ist Volkmar Kamm mit dem Landestheater durch viele Produktionen für das erwachsene Publikum, wie „The King’s Speech“, „Die Weiße Rose“ und „Homo Faber“, verbunden.


Vergangene Termine